49570

Anrufbeantworter für Windows in neuer Version

24.11.2007 | 15:02 Uhr |

Mit Version 4.0 der Windows-Software Talkmaster-Anrufbeantworter lassen sich 30 Rufnummern gleichzeitig mit 100 vorgefertigten Ansagen versehen. Die aufgezeichneten Anrufe können später auf jedem PC im LAN abgehört werden.

Das unter Windows lauffähige Programm Talkmaster-Anrufbeantworter richtet sich primär an Firmen, die mehrere Rufnummern mit einer automatischen Ansage versehen möchten. Version 4.0 verfügt über eine verbesserte Anrufliste und eine leistungsfähigere Datenbank, die mit bis zu 30 gleichzeitigen Anrufen umgehen kann. Mehr als 100 vorgefertigte Ansagen in deutscher, englischer, französischer und niederländischer Sprache stehen dabei zur Auswahl. Individuelle Ansagen lassen sich aus mehr als 4000 Bausteinen erstellen. So stehen unter anderem Systeme zur Verfügung, mit denen sich Abwesenheitszeiten, Bestellungen oder Gewinnspiele realisieren lassen.

Die Installation von Talkmaster-Anrufbeantworter findet wahlweise auf einem PC im Netzwerk oder auf dem Server statt. Ein integrierter Wochen- und Feiertagsplan ermöglicht es, Ansagen automatisch rotieren zu lassen. Jeder Netzwerk-Client kann zudem auf die derzeitige Ansage sowie alle aufgezeichneten Sprachnachrichten zugreifen. Eine E-Mail-Weiterleitung der Aufzeichnungen ermöglicht es weiterhin, die Anrufe auch unterwegs abhören zu können. Mit einer SMS lassen sich Informationen zu Datum, Uhrzeit oder Anrufer-Nummer alternativ auch auf ein Mobiltelefon übertragen. Der Versand der E-Mails oder SMS-Nachrichten erfolgt völlig automatisch über den vorher angelegten Wochen- und Feiertagsplan.

Hersteller PPRS verfügt zusätzlich über ein eigenes Tonstudio, in dem individuelle Ansagen erstellt werden können. Die Preise für den Talkmaster-Anrufbeantworter 4.0 reichen von 50,- bis 200,- Euro plus Mehrwertsteuer. Die Unterschiede liegen dabei in der Anzahl gleichzeitig möglicher Anrufe.

0 Kommentare zu diesem Artikel
49570