127184

Talkline-Kunden surfen mit Opera Mini

Das Unternehmen Opera Software ASA konnte mit seinem Handy-Browser den Mobilfunk-Provider Talkline überzeugen. Der Elmshorner Anbieter wird Opera Mini zukünftig auf allen Handys vorinstalliert anbieten. Um die Kunden von den Vorzügen des mobilen Internets zu überzeugen, bietet er bestimmte Handys und drei Monate kostenloses Internet.

Der Handy-Browser Opera Mini ist mit mehr als 18 Millionen Downloads weltweit nicht nur bei Anwendern sehr beliebt, auch immer mehr Hersteller und Mobilfunkanbieter sind von diesem Programm überzeugt und bringen ihre Handys bereits mit vorinstalliertem Opera-Browser unter die Leute. Nun gehört auch Talkline zu den Anbietern, die von der Funktionalität des Browsers überzeugt wurden und hat ein Abkommen mit Opera Software ASA abgeschlossen, nach dem alle zukünftigen Mobiltelefone des Anbieters mit der Software verkauft werden.

Der Elmshorner Provider möchte seinen Kunden das mobile Internet nahebringen und hat zu diesem Zweck die Aktion Handy-Web noch bis Ende Juni verlängert. Die Option bietet drei Monate lang eine kostenlose Datenoption mit 5 MB Inklusivvolumen zum Ausprobieren des mobilen Internets und, im Rahmen dieser Aktion, die Handys Sony Ericsson W880i und K810i sowie das Nokia N73 mit bereits installiertem Opera Mini an. Nun ist das Inklusivvolumen nicht allzu großzuügig bemessen, wie gut, dass Opera die Anfragen über einen speziellen Server laufen lässt, der die Webseiten vorkomprimiert und für das Handydisplay optimal anpasst.

Übersteigt das Datenvolumen die Grenze von 5 MB wird für jedes weitere Megabyte je nach gewähltem Anbieter zwischen 2 und 4 Euro fällig. Nach Ablauf der Testphase zahlt der Kunde, auch hier abhängig vom Netzbetreiber, zwischen 3,57 Euro und 5,22 Pro Monat für das Einsteigerpaket mit 5 MB Freivolumen. Die Option ist in den D-Netzen täglich kündbar, im Netz von E-Plus mit einer Frist von vier Wochen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
127184