99722

Täglich eine Stunde ohne Gebühr surfen

30.08.2000 | 17:07 Uhr |

Für null Mark jeden Tag eine Stunde im Netz zu surfen verspricht das neue Angebot von 1&1 in Zusammenarbeit mit dem Onlinebroker Consors. Einige Bedingungen müssen allerdings erfüllt werden, die das Angebot in einem anderen Licht erscheinen lassen.

Für null Mark jeden Tag eine Stunde im Netz zu surfen verspricht das neue Angebot von 1&1 in Zusammenarbeit mit dem Onlinebroker Consors. Einige Bedingungen müssen allerdings erfüllt werden, die das Angebot in einem anderen Licht erscheinen lassen.

Zunächst muss der willige Surfer ein Depot bei Consors einrichten. Dieses schlägt monatlich mit 1 Mark Kontoführungsgebühr und 0,087 Prozent des Depotwertes pro Jahr, mindestens jedoch 29 Mark, zu Buche. Die monatliche Grundgebühr für den Internetzugang von 1&1 beträgt weitere 9,90 Mark. Pro Monat ergeben sich also Fixkosten von mindestens 13,32 Mark. Für täglich eine Stunde online also 44,4 Pfennig - was einem Minutenpreis von mindestens 0,74 Pf entspricht.

Wer mehr als eine Stunde täglich surft, muss pro Minute 2,9 Pfennig zahlen. Wer jeden Monat mindestens eine Transaktion über das Consors-Depot abwickelt, darf sich zumindest die Zugangsgrundgebühr von 9,90 Mark sparen. Diese Transaktion kostet allerdings mindestens 19 Mark.

Dieses Angebot richtet sich somit an Personen, die bereits bei Consors aktiv mit Wertpapieren handeln, also so oder so jeden Monat Transaktionen durchführen. Hier kann dieses Preismodell als nette Dreingabe ohne weiteres mitgenommen werden.

Nutzer, die lediglich einen preiswerten Internetzugang suchen und mit Aktien und ähnlichem nichts am Hut haben, sind mit diesem Modell durch dem hiermit verbundenen Aufwand eher schlecht beraten. Hier lohnt sich ein Blick in unsere Datenbank der günstigsten Onlinetarife. (PC-WELT, 30.08.2000, mp)

Die günstigsten Telefontarife

Die günstigsten Onlinetarife

0 Kommentare zu diesem Artikel
99722