1541013

Erste Windows-RT-Geräte von Dell und HP im Oktober

04.08.2012 | 05:59 Uhr |

Die beiden Hersteller Hewlett-Packard und Dell wollen Ende Oktober ihre ersten Tablets mit Windows RT in den Handel bringen.

Sowohl Dell als auch Hewlett-Packard wollen kurz nach der Veröffentlichung von Windows 8 eigene Tablets mit der mobilen Version RT anbieten. Quellen aus der Fertigung zufolge soll HP dabei auf Chips von Texas Instruments zurückgreifen, Dell verlässt sich hingegen auf Prozessoren von Qualcomm. Der Marktstart wird bereits für Ende Oktober erwartet.

Die Konkurrenten Asustek Computer sowie Toshiba haben ebenfalls Tablets mit Windows RT angekündigt. Beide setzen bei ihren Geräten auf Chip-Lösungen von Nvidia und werden voraussichtlich später auf Bauteile von Texas Instruments umschwenken. Ihre Windows-Tablets möchten beide Hersteller im vierten Quartal 2012 im Handel anbieten. Nur Acer hat bislang noch keine konkreten Pläne für ein eigenes Windows-RT-Tablet in diesem Jahr.

Windows-7-Nachfolger: Windows 8 ist fertig - RTM-Status ist erreicht

Windows 8 wird sowohl in einer Version für x86-Prozessoren als auch in einer Fassung für ARM-Prozessoren namens Windows RT angeboten. Tablets mit Windows RT richten sich primär an Privatkunden, wogegen die mobilen Geräte mit Windows 8 primär auf Geschäftskunden abzielen. Mit Surface bietet Microsoft ebenfalls Tablets mit Windows 8 und Windows RT an.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1541013