Tablet-PCs

iPad Mini - Apple lässt 4 Millionen Stück pro Monat produzieren

Mittwoch den 22.08.2012 um 12:41 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Apple iPad
Vergrößern Apple iPad
© Apple
Apple soll angeblich bereits die Produktion einer großen Anzahl der neuen iPad-Modelle mit kleinerem Display in Auftrag gegeben haben.
Apple wird der Gerüchteküche zufolge am 12. September nicht nur das neue iPhone 5, sondern auch ein neues iPad-Modell mit kleinerem Display vorstellen. Es soll iPad Mini heißen. Der gewöhnlich gut informierte taiwanische IT-Branchendienst Digitimes meldet, dass Apple offenbar eine hohe Nachfrage nach dem neuen Tablet-PC erwartet. So sollen ab September pro Monat rund 4 Millionen Stück produziert werden. Die Information stamme von einem Zulieferer. Dieser verriet auch, dass bereits im Juni mit der Anlieferung von Komponenten an die Produzenten begonnen, bisher seien aber nur eine geringe Anzahl an Geräten produziert worden.

Das iPad Mini soll angeblich ab Oktober erhältlich sein und über ein 7,85-Zoll-Display (19,94 Zentimeter) mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel verfügen. Das entspräche der Auflösung des iPad 2, das 2010 auf den Markt kam. Alle bisherigen drei Modelle des iPad kamen mit einem 9,7-Zoll-Display (24,6 Zentimeter) auf den Markt und bei der zuletzt erschienenen dritten Generation des iPad konnte Apple die Auflösung auf 1536 x 2048 Pixel steigern.

Apple dürfte mit dem iPad Mini einen Konkurrenten zu den erfolgreichen Billig-Tablets von Amazon und Google mit 7-Zoll-Display anbieten wollen. Die beiden Konkurrenten verkaufen ihre Tablets für 199 US-Dollar (160 Euro). Der Preis vom iPad Mini soll aber dennoch um die 299 US-Dollar (ca. 240 Euro) liegen. Dennoch erwartet aber Apple offenbar eine hohe Nachfrage.

Mittwoch den 22.08.2012 um 12:41 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1558044