30.01.2012, 10:37

Hans-Christian Dirscherl

Tablet-PCs

Windows 7-Tablets mit winzigem Marktanteil

Der Samsung Slate PC Serie 7 ist ein Windows-7-Tablet-PC ©Samsung

Das Apple iPad dominiert den Tablet-Markt. Danach kommen mit deutlichem Abstand die Androiden. Und dann – mit Riesenabstand – Microsoft mit Windows 7.
Gerade einmal 1,5 Prozent Marktanteil soll Windows 7 unter den Tablet-PCs für sich behaupten. Das berichtet Microsoft-Kennerin Mary Jo-Foley und beruft sich dabei auf Marktanalysten. In konkreten Zahlen: Rund 400.000 Tablets mit Windows 7 als Betriebssystem wechselten im vierten Quartal 2011 den Besitzer. Windows 7-Tablet-PCs dürften in erster Linie im professionellen Bereich angeschafft werden. Denn anders als bei Apple iOS und Google Android lassen sich Windows-7-Tablet-PCs problemlos in die Unternehmens-Infrastruktur integrieren. Man kann darauf die bewährte Windows-Software wie Microsoft Office oder Adobe Photoshop verwenden, erprobte Module für die Benutzerverwaltung und die Durchsetzung von Gruppenrichtlinien aufspielen und alle sonst gängigen Business-Tools wie Citrix oder VPN-Clients einsetzen. Unter Privatanwendern dürfte es dagegen kaum einen Windows 7-Tablet-PC geben.
Mit 1,5 Prozent steht Windows 7 recht mickrig da. Zum Vergleich die Zahlen der Konkurrenz: Das Apple iPad behauptet demnach rund 58 Prozent Marktanteil, alle Android-Tablet-PCs kommen zusammen auf 39 Prozent.
Mit dem Verkaufsstart von Windows 8 dürfte sich das jedoch erheblich ändern. Denn anders als Windows 7 entwickelt Microsoft Windows 8 von vornherein optimiert für die Bedienung per Touchscreen. Damit werden die Karten auf dem Tablet-PC-Markt neu gemischt.

Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1318025
Content Management by InterRed