1571559

Kobo will Kindle Fire und Nexus 7 Konkurrenz machen

07.09.2012 | 05:16 Uhr |

Der E-Book-Anbieter Kobo präsentiert zwei neue E-Reader und ein Android-Tablet mit einer Bildschirm-Diagonale von 7 Zoll.

Kobo dürfte hierzulande nur wenigen Leseratten ein Begriff sein. Der Anbieter von E-Books überraschte heute mit der Ankündigung von neuen Geräten, die sich primär an Freunde digitaler Bücher richten. In direkte Konkurrenz zu Amazons Kindle Fire und Googles Nexux 7 könnte das Tablet Kobo Arc treten. Das auf Android 4.0 basierende Gerät mit 7-Zoll-Diagonale besitzt eine Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten. Der Hauptspeicher liegt bei 1 GB, je nach Version erhalten Nutzer zusätzlich 8 bzw. 16 GB internen Speicherplatz.

Etwas kleiner fällt der E-Reader Kobo Glo mit E Ink Bildschirm und einer Diagonale von 6 Zoll aus. Das Gerät verfügt über eine WLAN-Verbindung und 1 GB Hauptspeicher. Mit dem Kobo Mini hat die kanadische Firma zudem einen noch handlicheren E-Reader mit 5-Zoll-Display und ähnliches Features im Angebot.

Kobo hofft, dass sich das neue Arc-Tablet besser schlägt als das im vergangenen Jahr veröffentlichte Kobo Vox . Die ebenfalls mit 7-Zoll-Display angebotene Hardware wurde von der Fachpresse negativ aufgenommen und konnte sich nicht am Markt behaupten.

Ebook-Reader - Bibliotheken zum Mitnehmen - E-Books

Das Kobo Arc soll ab November für 199,99 US-Dollar (8 GB) bzw. 249,99 US-Dollar (16 GB) vertrieben werden. Die beiden E-Reader Glo und Mini sind bereits ab Oktober verfügbar und werden für 129,99 bzw. 79,99 US-Dollar angeboten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1571559