Tablet

Asus Vivo Tab kommt mit Windows 8

Samstag den 01.09.2012 um 15:48 Uhr

von Thomas Rau

Asus Vivo Tab TF600T 10.1 64GB Wi-Fi grau
Asus Vivo Tab TF600T 10.1 64GB Wi-Fi grau
2 Angebote ab 450,00€ Preisentwicklung zum Produkt
Vivo Tab
© Asus
Asus stellt eine neue Tablet-Serie vor: Auf den Vivo Tabs läuft Windows 8 oder die ARM-Version
Windows RT. Beide Tablets sollen spätestens ab November verfügbar sein.
Im Vivo Tab, das mit dem vollwertigen Windows 8 arbeitet, sitzt die neue Generation von Intels Atom-CPUs – bisher waren diese Prozessoren vor allem in Netbooks zuhause. Im RT-Modell kommt dagegen Nvidias Tegra 3 zum Einsatz: Den Quad-Core kennt man von Android-Tablets wie dem Asus Transformer Prime. Beide Tablets kommen ohne Lüfter aus.

Das 11,6 Zoll große Display mit 1366 x 768 Bildpunkten soll dank Super IPS+ bis zu 600 cd/qm hell leuchten – die besten Tablets schaffen derzeit rund 400. Damit sollte es auch unter freiem Himmel keine Probleme mit der Lesbarkeit des Bildschirminhaltes geben. 2 GB RAM und 64 GB Flash-Speicher runden die Hardware-Ausstattung ab.

Dem 8,7 Millimeter flachen und 675 Gramm leichten Tablet legt Asus einen Stift von Wacom bei: Er lässt sich zur Texteingabe auf dem Touchscreen nutzen. Außerdem lässt sich die Desktop-Oberfläche unter Win 8 damit besser bedienen als mit dem Finger. Außerdem kommt das Vivo Tab mit einer Docking-Tastatur, wie sie beispielsweise vom Asus Transformer bekannt ist. Sie bietet außerdem ein Trackpad, zwei USB-Ports und einen zusätzlichen Akku. Die Dock-Tasttur ist dünner und leichter als die Transformer-Version, den Dock-Mechanismus hat Asus verbessert: Nun genügt ein kurzer Druck auf einen Knopf links am Tablet, um es aus der Tastatur zu lösen.

Das Vivo Tab RT besitzt ein 10,1-Zoll-Display, ebenfalls mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixel. Es ist noch flacher (8,3 Millimeter) und leichter (520 Gramm) als der große Windows-8-Bruder. Da Windows-Programme unter der RT-Variante nicht laufen, hat Asus einige eigene RT-Apps vorinstalliert, etwa den Kindle E-Book-Reader oder die Multimedia-App Vibe. Laut Asus gibt es derzeit im RT-Store 20 Kategorien mit jeweils rund 100 Apps – zum Start von RT sollen es noch mehr sein. Auch die Stores für Spiele, Musik und Filme lassen sich über das RT-Tablet nutzen. Auf der Asus-Pressekonferenz zeigte Nvidia beispielsweise eine Demo der Unreal-3-Engine auf dem Vivo RT.

Asus installiert die Preview-Version von Office 2013 für Windows RT auf dem Vivo Tab RT. Da das Tablet früher auf den Markt kommen wird, als Office 2013 verfügbar ist, können Käufer des Vivo RT einfach per Windows-Update auf die Vollversion upgraden, sobald Microsoft sie herausbringt.

Preise für die Vivo Tabs nennt Asus offiziell noch nicht: Im Gespräch nannte ein Asus-Vertreter aber einen Bereich von 599 bis 699 Dollar für die RT-Version.

Samstag den 01.09.2012 um 15:48 Uhr

von Thomas Rau

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1567378