778358

Die Highlights der CES 2011 im Video - Teil 2

14.01.2011 | 11:14 Uhr |

Unsere Kollegen vom IDG News Service waren mit der Kamera auf der Unterhaltungselektronik-Messe CES in Las Vegas unterwegs. Im zweiten Teil ihres Video-Berichts geht es unter anderem um 3D-Camcorder, kabelloses Aufladen und ein Surfpad von Panasonic.

Wir präsentieren Ihnen die Sendung „World Tech Update“ in der englischsprachigen Originalversion. Zum besseren Verständnis finden Sie unter dem Player einige Erläuterungen. Viel Spaß beim Anschauen.

Hier einige Erläuterungen zum Inhalt des Videos:

Ford : Ford präsentierte sein erstes Elektroauto - den Focus Electric . Er soll gegen Ende des Jahres erhältlich sein. Zur Leistungsfähigkeit des Elektroautos gab Ford lediglich an, dass der Focus Electric mit den Modellen anderer Hersteller mithalten könne, allerdings nur halb soviel Zeit zum Laden benötige (3-4 Stunden). Die Höchstgeschwindigkeit beträgt laut Ford 84 Meilen pro Stunde, also ca. 135 km/h. Zum Preis machte das Unternehmen keine Angaben.
 
Panasonic : Das Surfpad VIERA Tablet lässt sich an den Fernseher anschließen. So können Sie beispielsweise Inhalte aus dem Web, Fotos  und Videos auf dem TV-Bildschirm betrachten. Alternativ zeigt das Tablet auf Wunsch über den Panasonic VIERA Connect Internet TV Service Zusatzinformationen zum laufenden Fernsehprogramm an. Es läuft unter Android 2.2 und soll laut Hersteller „so bald wie möglich“ im Handel erhältlich sein.
 
Polaroid : Lady Gaga stellte eine neue Sofortbildkamera vor. Diese macht sowohl klassische Polaroid-Fotos, speichert die Bilder aber gleichzeitig auch digital. Außerdem präsentierte die Sängerin eine Sonnenbrille mit integrierter Digitalkamera samt Display.

Samsung : Der Hersteller wird ein neues Android-basiertes Smartphone mit 4,3-Zoll-Display und 1,2-GHz-Prozessor herausbringen. Das Gerät verfügt über eine 8 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz auf der Rückseite und für Videotelefonie über eine 1,3-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite.

Kabelloses Aufladen: Das Aufladen von Handys und Kameras ohne Kabel wird endlich marktreif. Das "Wireless Power" Konsortium hat dafür den Standard "Qi" entwickelt, der in zwei neuen Smartphones von LG und HTC zum Einsatz kommt. Auch Elektroautos lassen sich bereits kabellos aufladen, wenn Sie auf einer entsprechenden Plattform stehen. Auf der CES wurde das anhand eines Tesla Roadsters demonstriert. Da sich die gleiche Stromstärke wie per Kabel übertragen lässt (1600 Watt), dauert der Ladevorgang auch nicht länger. Ein weiteres Anwendungsbeispiel für die kabellose Stromversorgung sind hauchdünne Displays, zum Beispiel auf Lebensmittelverpackungen, die damit die Blicke der Käufer auf sich ziehen sollen.

Sony: Sony wird in den nächsten Monaten mehrere 3D-Camcorder herausbringen. Das Modell Handycam TD10 besitzt ein spezielles Display, in dem man das Kamerabild auch ohne Brille dreidimensional sehen kann. Die TD10 soll im April für 1500 US-Dollar herauskommen. Sony zeigte außerdem einen 2D-Camcorder mit integriertem Beamer. Er kann eine Diagonale von 1,5 Metern projizieren.

Übrigens: Mit unserem kostenlosen Newsletter "Best of PC-WELT" verpassen Sie keine Folge mehr. Er informiert Sie nicht nur über die neuesten News & Artikel auf pcwelt.de, sondern auch über neue Clips bei PC-WELT.tv. Auf dieser Seite melden Sie sich für den Newsletter an. Als Alternative bieten wir einen RSS-Feed .

0 Kommentare zu diesem Artikel
778358