837097

Hacker stehlen Daten von 250.000 X-Factor-Bewerbern

04.05.2011 | 16:15 Uhr |

Hacker sind an rund 250.000 Daten von Personen gelangt, die sich für eine Teilnahme an der US-TV-Talentshow "X Factor" beworben hatten.

Hacker haben die Rechner des britischen Musik- und Filmproduzenten Simon Cowell angegriffen, der als Chefjuror bei der US-TV-Talentshow "X-Factor" tätig ist. Dabei sollen die Hacker in den Besitz von rund 250.000 Datensätzen von Bewerbern für die Show gelangt sein. In den Datensätzen sind auch die Notizen über die Bewerber enthalten, die die Talentsucher während ihrer Begutachtung machten.

Cowell informierte das die Behörden über den Hackerangriff, die die Ermittlungen einleiteten. Außerdem wurden alle betroffenen Personen per Mail informiert. In dieser Mail werden sie insbesondere darauf hingewiesen, dass die Macher der Fernsehsendung sie niemals kontaktieren würden, um nach Kreditkartennummern oder Sozialversicherungsnummern zu fragen. Sollten die Bewerber entsprechende Telefonanrufe oder Mails erhalten, dann sollten die Behörden alamiert werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
837097