208648

TV-Karte mit Kopierschutz

Cyberlink bringt DRM-Technologie (Digital Rights Management) für Medieninhalte.

Cyberlink lizensiert eine DRM-Technologie (Digital Rights Management) an I-O Data Device zum Schutz von Medieninhalten. Die DRM-Technologie von Cyberlink soll Premiuminhalte schützen, die von einer TV- Karte empfangen und auf Festplatten gespeichert werden. Die Sicherungsmaßnahmen entsprechen den Sicherheitsrichtlinien der Fernsehanstalten und tragen dazu bei, die Urheberrechte von Inhalteanbietern zu schützen. Eine weitere DRM-Technologie ist die Content Protection for Recordable Media (CPRM), ein Sicherheitssystem, das unerlaubte Vervielfältigung und Verbreitung von Inhalten über tragbare Speichermedien wie DVDs und Flash-Media Geräten verhindert. Mit dem Bundling der CPRM Version von Cyberlinks PowerProducer3 mit der GV-MVP/RX3 TV- Karte gewährleistet IO Data Device das sichere Management von Premiuminhalten von der Aufnahme an bis zur abschließenden Phase des Brennens.

Dieses Vertriebsschema unterstreicht laut Hersteller die Notwendigkeit einer mehrstufigen DRM-Technologie, um digitalen Medien, die über Netzwerke oder das Internet weitergegeben werden, umfassende Sicherheit zu ermöglichen. Die GV-MVP/RX3 TV-Capture-Karte von I-O Data Device bietet ein Einmal-Kopierprogramm (CGMS-A), mit dem Anwender einmalig Inhalte von einem externen digitalen Empfänger auf einer Festplatte speichern können. Befinden sich die Inhalte auf der Festplatte, übernimmt die DVD-Erstellungssoftware Cyberlink PowerProducer 3 CPRM - eine spezielle Version, die zusammen mit I-O Data Device entwickelt wurde - den Brennvorgang mit einem CPRM-unterstützten DVD-RW-Laufwerk.

0 Kommentare zu diesem Artikel
208648