1774587

TV-Achievements und Region-Lock für Xbox One

29.05.2013 | 05:44 Uhr |

Microsoft möchte auf seiner neuen Konsole voraussichtlich auch für TV-Fans eigene Achievements vergeben. Außerdem ist die Xbox One mit einer Regionalsperre versehen.

Microsoft hat ein Patent eingereicht, das die Vergabe von Achievements für die Nutzung von Video- und TV-Inhalten vorsieht. Bislang erhalten Xbox-360 -Besitzer nur für besondere Leistungen innerhalb eines Spiels eine solche Auszeichnung, die dem Xbox-Live-Punktekonto gutgeschrieben wird.

Im Patent ist beispielsweise vorgesehen, dass eine TV-Serie komplett angeschaut wird. Aber auch der Konsum einer bestimmten Anzahl von Werbespots könnte mit Gamerscore-Punkten belohnt werden. Die konkrete Nennung einer Plattform findet sich im Patent jedoch leider nicht. Daher steht nicht fest, ob die neue Konsole Xbox One Filmfreunde bereits belohnen wird.

Daneben wird die Xbox One mit einer Regionalsperre versehen sein. Damit wird die Nutzung bestimmter Video- oder Gaming-Inhalte auf die jeweilige Region beschränkt sein. Wer also im Ausland Spiele erwirbt, kann diese nicht zwangsläufig auch auf seiner heimischen Xbox One nutzen.

Sperre: Spiele für Xbox One können nicht mehr an Freunde verliehen werden

Im Gegenzug erhöht Microsoft den Speicherplatz für die Ablage von Spielen, Filmen und Musik auf seinen Servern. In der Cloud stünden jedem Käufer demnach die dreifache Speichermenge und die dreifache Rechenleistung einer Xbox One zur Verfügung.

Video: Microsoft stellt XBox One vor
0 Kommentare zu diesem Artikel
1774587