59910

TÜViT-Studie: Windows 2000 besser als Linux

16.11.2001 | 13:19 Uhr |

Die Angriffe von Microsoft gegen Linux werden immer stärker. Beinahe jede Woche tauchen Pressemitteilungen, Studien, interne Mitteilungen und ähnliche Dokumente auf, mit denen Microsoft versucht, die Vorteile seiner Software gegenüber dem Open Source-Betriebssystem herauszustellen. Jetzt hat die deutsche Niederlassung des Redmonder Software-Riesen anscheinend eine über ein Jahr alte Studie wieder ausgegraben, um die Überlegenheit von Windows 2000 gegenüber Linux darzulegen.

Die Angriffe von Microsoft gegenLinuxwerden immer stärker. Beinahe jede Woche tauchen Pressemitteilungen, Studien, interne Memos und ähnliche Dokumente auf, mit denen Microsoft versucht, die Vorteile seiner Software gegenüber demOpen SourceBetriebssystem herauszustellen. Jetzt hat die deutsche Niederlassung des Redmonder Software-Riesen anscheinend eine über ein Jahr alte Studie wieder ausgegraben, um die Überlegenheit von Windows 2000 gegenüber Linux darzulegen.

In der Öffentlichkeit spricht Microsoft seit Wochen nur noch über ein Thema: Windows XP. Bill Gates lässt sogar Madonna für das neue Betriebssystem singen PC-WELT berichtete.

Doch vor der breiten Öffentlichkeit verborgen attackiert Microsoft den Konkurrenten Linux bei Händlern, Vertragspartnern und Kunden immer heftiger.

Der neueste Streich der Bill Gates-Company: Die deutsche Niederlassung in Unterschleißheim soll an ihre Kunden eine Studie verschickt haben, in der die TÜV Informationstechnik GmbH mit Sitz in Essen bestätigt, dass Windows 2000 Professional und Advanced Server für den Netzwerkbetrieb besser geeignet seien, als Redhat Linux 6.2 und SuSE Linux 6.4. Das Pikante daran: Die Studie "Vergleichende Prüfung Microsoft Windows 2000 und Linux als Netzwerkbetriebssysteme" stammt vom dritten November 2000 und wurde von TÜViT im Auftrag von Microsoft Deutschland erstellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
59910