207906

IP-Kameras alarmieren bei Bewegungen

20.12.2007 | 13:14 Uhr |

Bei Bewegungen im Auslösebereich können die TV-IP110 und die TV-IP110(W) auf Wunsch den Besitzer per E-Mail benachrichtigen.

TRENDnet liefert die IP-Kameraserver TV-IP110 und TV-IP110(W) aus. Beide Einstiegsmodelle haben separate IP-Adressen, basieren auf einem 1/4 Zoll großen CMOS-Sensor und liefern Bilder mit einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten. Die Bildrate beträgt maximal 30 Bilder pro Sekunde. Sie werden inklusive SecureView-Software zur Verwaltung von bis zu 16 Kameras ausgeliefert. Darüber hinaus ermöglicht die Anwendung zeitgesteuerte Aufnahmen und alarmiert auf Wunsch per E-Mail, wenn die Kameras Bewegungen in ihrem 60 Grad weiten Blickwinkel registrieren. Die Empfindlichkeit und der Auslösebereich kann der Anwender einstellen.

Anschluss finden die Kameras entweder per Netzwerkkabel oder kabellos via WLAN. Im Wirelessmode können auf Wunsch Verschlüsselungstechniken wie WEP, WPA/PSK und WPA2/PSK genutzt werden. Beide Kameras unterstützten die Protokolle HTTP, FTP, UDP, DHCP, UPnP und Samba. Die Antenne des WLAN-Modells ist abnehmbar und lässt sich bei Bedarf gegen eine leistungsstärkere tauschen. Trendnet bringt die TV-IP110 für glatt 100 Euro auf den Markt, die drahtlose Variante TV-IP110W kostet rund 140 Euro. Der Hersteller gibt 3 Jahre Garantie.

0 Kommentare zu diesem Artikel
207906