111916

Sony Ericsson bringt ein Z780 mit GPS

T-Mobile USA verkauft ab September das Mittelklasse-Gerät TM506 von Sony Ericsson. Das Klapphandy ist ein Ableger des in Deutschland erhältlichen Z780, verfügt jedoch über GPS und eine glänzend schwarze Hülle.

Sony Ericsson und T-Mobile USA haben das TM506 vorgestellt. Der Folder ähnelt dem hierzulande erhältlichen Z780 , das im April 2008 präsentiert wurde. Bereits die Bezeichnung verrät, in welches Segment Sony Ericsson das TM506 einsortiert: TM steht für T-Mobile, die 5 für ein Modell der Mittelklasse, die 0 für das erste Gerät der Reihe und die 6 beschreibt den Formfaktor Klapphandy. Das schicke Gehäuse bekommt eine Lackierung in glänzendem Schwarz und wirkt sehr elegant. Das Aussehen richtet sich klar an eine junge, designbewusste Zielgruppe, bei der das Apple-Weiß des europäischen Geschwistermodells bestimmt auch gut ankommen würde. Wie beim Z780 ist das Tastenfeld aufgeräumt und groß bemessen, der runde Navkey wird von vier Softkeys und zwei Menütasten flankiert.

Kunden von T-Mobile telefonieren mit dem Handy über Quadband-GSM. Für den Datentransfer sind EDGE und HSDPA integriert. Die restliche Technik ist Standard: QVGA-Display, 2-Megapixel-Kamera und der 22 Megabyte große, mit Micro-M2-Sticks erweiterbare Speicher rund das Paket ab. Über Bluetooth 2.0 können dank A2DP-Unterstützung auch kabellose Kopfhörer angeschlossen und Musik in Stereoqualität übertragen werden. Ein Highlight des TM506 ist der GPS-Empfänger, die Navigations-Software TeleNav ist vorinstalliert. T-Mobile verkauft das Handy ab September in den USA, der Preis ist nicht bekannt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
111916