1732173

Audio

THX verklagt Apple wegen Lautsprecher-Design von iPad, iPhone und iMac

17.03.2013 | 16:03 Uhr |

Der Audio-Spezialist THX sieht in den Lautsprecher der Apple-Geräte iMac, iPad und iPhone eine Patentrechtsverletzung.

Den meisten Anwendern dürfte das Qualitätssiegel THX speziell aus dem Kino bekannt vorkommen. Doch auch immer mehr Verstärker, Lautsprechersysteme oder sogar Kopfhörer sind um eine Freigabe durch die 1983 von George Lucas gegründete Zertifizierungsstelle bemüht.

Apple hat diese teure Freigabe offenbar umgangen. THX wirft dem Hersteller aus Cupertino vor, ein Patent für Lautsprecher bei den Geräten iMac, iPad und iPhone verletzt zu haben. Das betreffende Patent wurde für THX im Jahr 2008 gewährt, sei jedoch von Apple nicht lizenziert worden. THX führt daher einen finanziellen Schaden an und fordert eine Entschädigung von Apple.

Das THX-Patent umfasst Lautsprecher-Konfigurationen, die auch bei geringen Platzverhältnissen einen ansprechenden Sound erzeugen. Die Technik wurde speziell für schlanke Geräte aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik entwickelt. Genau dieses Patent sei nach Ansicht von THX bei iPhone 4, 4S, 5 sowie mehreren Modellen von iMac und iPad verletzt worden.

THX tune-up: Die App hilft bei der Konfiguration von TV-Geräten

Eine letzte Chance für eine friedliche Einigung beider Unternehmen gibt es bei einem Treffen am 14. Mai. Der eigentliche Prozessbeginn ist für den 14. Juni vorgesehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1732173