1657689

THQ stellt Insolvenzantrag

20.12.2012 | 12:47 Uhr |

Trotz Insolvenz sollen die Arbeiten an Metro: Last Light und Company of Heroes 2 weitergehen. THQ gibt sich überhaupt optimistisch.

Der Spiele-Publisher THQ, bekannt unter anderem für Metro und Darksiders, strauchelte finanziell schon länger. Nun hat er Insolvenz angemeldet . Ein Investor soll zwar bereits gefunden sein - wer das ist, bleibt aber noch unklar. Die Investmentgruppe Clearlake Capital tritt lediglich als Mittelsmann auf. Sie kauft den Großteil von THQ für 60 Millionen Dollar - 10 Millionen seien für die Gläubiger bestimmt. Diesen soll THQ aber rund 100 Millionen Dollar schulden.

Spiele in der Mache wie Company of Heroes 2 und Metro: Last Light sollen jedoch wie geplant erscheinen. Jason Rubin, President von THQ, gibt sich optimistisch . Er spricht von einem neuen Start und versichert, dass die Arbeiten an Metro, Company of Heroes, South Park, Saints Row und Homefront weitergehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1657689