83088

TFT nutzt Umgebungslicht für Hintergrundbeleuchtung

03.05.2004 | 10:28 Uhr |

Der Hersteller Eye-Q bietet ab sofort einige TFT-Modelle mit der so genannten Vizioflex-Technologie an. Bei diesen so ausgestatteten Panels wird das auf das Display einstrahlende Sonnen- oder Umgebungslicht für die Bilddarstellung genutzt.

Der Hersteller Eye-Q bietet ab sofort einige TFT-Modelle mit der so genannten Vizioflex-Technologie an. Bei diesen so ausgestatteten Panels wird das auf das Display einstrahlende Sonnen- oder Umgebungslicht für die Bilddarstellung genutzt. Die Vizioflex-Schicht ist dabei zwischen der Hintergrundbeleuchtung und den Liquid-Kristallen integriert. Das Licht der Hintergrundbeleuchtung kann diese Schicht problemlos durchdringen.

Da diese Technik die Lesbarkeit des Monitors auch bei widrigen Lichtverhältnissen stark verbessern soll (siehe Bild unten), nennt der Hersteller als Anwendungsbereiche vor allem Umgebungen mit schnell wechselnden Lichtverhältnissen oder extrem hellen Lichteinfall.

Die Lebensdauer des Panels soll durch den Einsatz der Technologie nicht beeinträchtigt sein, da es sich um ein rein passives Bauteil handelt. Im Gegenteil soll die stetig nachlassende Leuchtkraft der Hintergrundbeleuchtung durch die Nutzung des Umgebungslichts nicht sichtbar sein und somit die Lebensdauer eines Monitors sogar erhöhen, so Eye-Q.

Das erste, ab Mai erhältliche Modell ist der Eye-Q 48-S-Vizioflex .

Technische Daten:

  • 19 Zoll

  • Kontrastverhältnis: 500:1

  • Helligkeit: 250 cd/m²

  • Blickwinkel horizontal/vertikal: 170 Grad

  • Maximale Auflösung: 1280 x 1024

  • Eingänge: DVI, VGA, optional Video, Composite, Component, S-Video

Das Unternehmen gewährt eine Garantie von zwei Jahren, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 2568 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
83088