18032

TFT-Monitore auf dem Vormarsch

24.10.2002 | 15:16 Uhr |

LCDs sind schick und platzsparend im Vergleich zu Röhrenmonitoren jedoch relativ teuer. Nichtsdestotrotz soll sich der Siegeszug der Flachmänner weiter fortsetzen, im Jahr 2004 sollen sie bereits einen höheren Marktanteil haben als CRT-Monitore.

LCDs sind schick und platzsparend im Vergleich zu Röhrenmonitoren jedoch relativ teuer. Nichtsdestotrotz soll sich der Siegeszug der Flachmänner weiter fortsetzen. Eine Studie des Marktforschungsunternehmens Displaysearch , welches sich hauptsächlich mit TFTs beschäftigt, kommt zu dem Ergebnis, dass TFT-Bildschirme im Jahr 2004 einen höheren Marktanteil haben werden als CRT-Monitore.

So prognostizieren die Forscher für TFTs eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 49 Prozent, im Jahr 2006 soll das Verhältnis verkaufter TFTs zu CRTs 5:1 betragen. Bis dahin werde der Marktanteil der schmalen Schirme weltweit 82 Prozent betragen.

Bereits in diesem Jahr sollen die Umsatzerlöse, die durch TFTs erreicht werden, diejenigen herkömmlicher Monitore übersteigen. Was bei den gegenwärtigen Preisunterschieden zwischen den beiden Techniken allerdings recht einleuchtend erscheint.

Im Jahr 2004 werden schließlich auch die absoluten Verkaufszahlen von TFT-Bildschirmen diejenigen der CRT-Monitore übersteigen. Für letztere erwartet Displaysearch einen jährlichen Rückgang von 23 Prozent. Im Jahr 2006 soll der Marktanteil der CRTs schließlich nur noch 16 Prozent betragen.

Der gegenwärtige Preisverfall bei den Flachbildschirmen könnte die Entwicklung noch beschleunigen. 17-Zoll-Angebote für unter 500 Euro, wie bei Vobis oder Aldi, machen die ehemals unerschwinglichen Bildschirme nun für eine breitere Zielgruppe interessant. Allerdings sollten Interessenten nicht gleich zum günstigsten Angebot greifen und vor allem den Einsatzzweck des Bildschirms definieren. So haben viele TFTs Schwächen bei schnellen 3D-Spielen oder Videos. Zudem sind die Vorteile in Bezug auf verschiedene Auflösungen bei CRTs unbestritten.

Das Taiwan-Drama: TFT-Preise weiter im freien Fall (PC-WELT Online, 23.10.2002)

Kampfpreis bei Vobis: 17-Zoll-TFT für 499 Euro (PC-WELT Online, 17.10.2002)

Medion: 17-Zoll-TFT-Monitor für 549 Euro (PC-WELT Online, 16.10.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
18032