179378

Nachfrage bleibt bis Herbst stabil

04.07.2010 | 15:22 Uhr |

Trotz Wirtschaftskrise hoffen Systemhersteller wie Lieferanten von Juli bis Mitte Oktober auf eine starke Nachfrage nach TFT-LCD-Panels. Hohe Erwartungen legt die Industrie hierbei in sogenannte Large-Size-Panels für TV-Geräte sowie Notebooks. Die Produzenten geben sich mit Blick auf den chinesischen Markt und einer Reihe von anstehenden Feiertagen positiv. Außerdem soll die endende Ferienzeit in den USA und Europa die Umsätze ankurbeln.

"Eine kurzfristige Marktsättigung sehe ich noch nicht, da sich die Hersteller immer neue Features einfallen lassen. Der TFT-Markt scheint zwar gesättigt zu sein. Trotzdem wird bis Oktober ein gleichbleibend hohes Niveau prognostiziert. Anschließend beginnt zudem das Weihnachtsgeschäft", so Michael Wöginger, Vorstand der Actron AG , einem Vertriebshandel für Display-Lösungen und elektronische Bauteile, im Gespräch mit pressetext.

Wie das asiatische Branchenportal DigiTimes unter Berufung auf Industriekreise schreibt, ist der Erwartungshorizont der Branche angesichts der diesjährigen Geschäftsentwicklung bereits abzusehen gewesen. So hatten die vier Marktriesen LG Display, Samsung, AU Optronics und Chimei Innolux im Mai von hohen Absatzzahlen berichtet. Vor allem das Notebook-Segment trägt stark zum Wachstum bei.

Der Anstieg bei den Verkaufszahlen für mobile Computer rührt daher, dass viele Lieferanten bereits im Mai damit begonnen haben, sich mit Ware für die zweite Jahreshälfte einzudecken. Sowohl LG Display als auch Konkurrent Samsung verkauften im Mai je 4,8 Mio. Notebook-Panel. Auf Platz drei und vier folgen für Mai AUO mit 3,3 Mio. und Chimei Innolux mit 1,8 Mio. Einheiten. Die Lagerbestände der Panel-Zwischenhändler reichen für rund fünf Wochen.

"Das Kalkül der Lieferanten wird mit Sicherheit aufgehen. Denn wir haben es momentan noch immer mit einem gewissen Engpass an diversen Komponenten zu tun", meint Wöginger gegenüber pressetext. Dem Marktkenner nach spielen viele Faktoren eine Rolle. "Innolux wird die gesamten Geschäfte inklusive der von Chi Mei Optoelectronics einheitlich über China gestalten. Damit hat man das Geschehen als weltweit einer der größten Hersteller immer im Griff", so Wöginger.

Während die Lager für Notebook-Panels leicht über den normalen Beständen von drei bis vier Wochen liegen, reichen die Bestände für LCD-TV-Panel inzwischen für fast zwei Monate und liegen damit zwei Wochen über normal. LCD-Monitor-Panels hingegen rangieren mit fast vier Wochen auf einem normalen Lagerniveau. Von einem Überangebot ist die Branche aber noch weit entfernt. Allein im dritten Geschäftsquartal rechnen Insider mit einem neuerlichen Peak.

(pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
179378