51802

Stylischer Lowend-Slider von Sony Ericsson

05.03.2008 | 14:09 Uhr |

Das T303 erweitert den Einsteigerbereich von Sony Ericsson um einen stylischen Slider. Handliche Maße und ein hochwertiges Gehäuse aus Metall machen es zum Blickfang. Technisch ist das Gerät jedoch nur mit dem Nötigsten ausgestattet. Ab Sommer 2008 erscheint es im Handel.

Mit dem auf der CeBIT 2008 vorgestellten T303 erweitert Sony Ericsson seine Design-Linie um ein weiteres Gerät im Lowend-Bereich. Der Fokus liegt hier ebenso wie beim T270i oder T280i auf einer schönen Form und edlen Materialien und weniger auf hochwertiger Technik. Mit 83x47x15 Millimetern wirkt das T303 sehr handlich, wozu auch das geringe Gewicht von 93 Gramm beiträgt. Das Gerät erscheint in den Farben Silber und Schwarz und erhält ein Gehäuse aus Metall, das mit blinkenden Chromelementen die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Das Display ist teilweise verspiegelt und kann unter anderem dem weiblichen Nutzer als Schmickspiegel dienen. Um die Uhr zu lesen, muss das Telefon entsperrt werden.

Bei der Auflösung wurde kräftig gespart, das Display stellt 65.536 Farben auf nur 128x160 Pixeln dar. Die Fotos der 1,3 Megapixel-Kamera sollten deshalb besser auf dem PC betrachtet werden. Dorthin gelangen sie via Fastport-Anschluss oder Bluetooth. Neben den Basisfunktionen Telefonieren (900, 1800, 1900 MHz) und SMS-Versand gibt es auch ein Radio samt TrackID-Funktion sowie einen Mediaplayer. Über einen Steckplatz für Speicherkarten äußerte sich der Hersteller bislang ebenso wenig wie über den Preis des T303. Als Erscheinungstermin nennt Sony Ericsson Mitte 2008.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
51802