78010

T-Online erneut mit Einwahlproblemen

28.09.2000 | 16:06 Uhr |

Immer mehr T-Online-Teilnehmer haben Probleme mit der Einwahl bei T-Online. Anders als bisher scheint das Problem nicht mehr regional begrenzt zu sein. PC-WELT hat der Telekom nun eine Liste von betroffenen Städten vorgelegt und um Stellungnahme gebeten.

Mehr und mehr T-Online-Teilnehmer haben Probleme sich bei ihrem Provider einzuwählen. Anders als bei den bisherigen Vorkommnissen scheint es sich nun nicht mehr lokal auf einzelne Städte zu beziehen. Der PC-WELT liegen Beschwerden von T-Online-Kunden aus den unterschiedlichsten Regionen vor.

Bisher hatte T-Online Kapazitätsprobleme vor allem im Ruhrgebiet als Folge einer zu schnell wachsenden Kommunikationsfreude angegeben. Zu Spitzenzeiten seien im Ruhrgebiet selbst Telefongespräche nicht immer möglich. Ein Problem, das sich von der Telekom auf T-Online weitervererbe: Mangelnde Kapazitäten der Telefon-Leitungen, über die noch immer die meisten Internetsurfer ihre Verbindung ins Internet stellen.

Im Raum Magdeburg lassen sich zwar die minutenlangen Besetzt-Zeichen mit einer Überlastung des Telefonnetzes erklären, nicht jedoch die niedrigen Übertragungsraten und unterschiedlichen Verhalten bei FTP- und HTTP-Protokollen.

Besserung soll der Ausbau des T-DSL-Angebots bringen. T-DSL-Kunden verwenden keine Telefonleitung für den Weg ins Internet. Vielmehr wird hierbei über die Vermittlungsstelle direkt in den Backbone (siehe Glossar) der Telekom eingeleitet.

Auf Anfrage der PC-WELT ließ sich der Pressesprecher von T-Online, Frank Domagala, die betroffenen Städte/Regionen nennen. Bis Redaktionsschluss konnte die Telekom die Daten jedoch noch nicht auswerten. (PC-WELT, 28.09.2000, sw)

T-Online senkt Preise (PC-WELT Online, 12.09.2000)

ADSL-Preiskampf (PC-WELT Online, 11.09.2000)

PC-WELT Service: Überblick der T-DSL-Preise

PC-WELT Service: Die günstigsten Internettarife

http://www.verivox.de/p/PCWelt/index.asp

0 Kommentare zu diesem Artikel
78010