145915

T-Online-Aktie für 26 bis 32 Euro

Die T-Online-Aktien sollen 26 bis 32 Euro je Aktie kosten. Privatanleger müssen mindestens 50 Aktien zeichnen. Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 12. April.

Die T-Online-Aktien sind doch nicht so teuer wie ursprünglich erwartet. Laut Telekom sollen sie 26 bis 32 Euro je Aktie kosten. Privatanleger müssen mindestens 50 Aktien zeichnen. Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 12. April, die erste Notierung ist für den 17. April geplant.

Experten rechnen mit einer starken Überzeichnung der Emission. Die Telekom will lediglich zehn Prozent des Grundkapitals von T-Online oder 94 Millionen Aktien platzieren. Davon soll rund die Hälfte an Privatanleger gehen. Telekom-Chef Ron Sommer hat eine faire Zuteilung der Anteilspapiere versprochen.

Der Erfolg des Börsengangs gilt als entscheidend nicht nur für die Zukunft der Telekom-Tochter, sondern auch für die kommenden Börsengänge von Internet-Firmen in Deutschland. Nach den Flops von massenhaft überzeichneten Werten wie Lycos Europe ist der Markt für Internet-Werte extrem verunsichert. Lycos war 30fach überzeichnet, verlor aber seit dem Start am 22. März elf Prozent an Wert. (PC-WELT, 03.04.2000, dpa/ sp)

Teure T-Online-Aktien (PC-WELT Online, 29.3.2000)

T-Online-Aktien: Altkunden bevorzugt (PC-WELT Online, 28.3.2000)

T-Online-Aktien verlost? (PC-WELT Online, 24.3.2000)

T-Online-Aktie zu teuer? (PC-WELT Online, 23.3.2000)

T-Online: Vorzugsaktien gestoppt (PC-WELT Online, 22.3.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
145915