1297100

T-Mobile stellt Prepaid-Tarif XtraClick ein

04.04.2007 | 19:53 Uhr

T-Mobile hat mit sofortiger Wirkung seinen Prepaid-Tarif XtraClick eingestellt.

T-Mobile hat den Prepaid-Tarif XtraClick aus seinem Angebot genommen. Während das Produkt für Neukunden somit nicht mehr zur Verfügung steht, haben Bestandskunden auch weiterhin die Möglichkeit, mit XtraClick zu telefonieren. Allerdings hat der Netzbetreiber die Konditionen geändert: Kosteten netzinterne Gesprächsminuten und Kurzmitteilungen bislang fünf Cent, so schlagen sie künftig mit 15 Cent zu Buche. Um fünf Cent auf nun 30 Cent stieg auch der Minutenpreis für Gespräche in externe Netze, SMS kosten hingegen auch weiterhin 15 Cent. Seit September 2006 war XtraClick auch in Verbindung mit einem Mobiltelefon verfügbar.

Mit der neuen Tarifierung sinkt die Attraktivität des Prepaid-Angebotes deutlich. Besonders im Vergleich zu Discount-Anbietern, die einheitliche Minutenpreise in externe Netze zwischen 14 und 16 Cent vorweisen und interne Gespräche mit vier Cent je Minute berechnen, macht das Angebot von T-Mobile keine gute Figur. Warum hat sich der Marktführer als zu diesem Schritt entschlossen? Im Sommer soll die neue Billigmarke der Telekom-Tochter starten, ein konkurrierendes Eigenprodukt wäre somit schädlich.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297100