162848

T-Mobile nimmt gebrauchte Handys entgegen

T-Mobile nimmt gebrauchte Handys entgegen und erläßt für Vertragsneukunden die Anschlussgebühr in Höhe von 25 Euro. Wer einen Vertrag im Relax-XL-Tarif abschließt, erhält für sein gebrauchtes Handy zusätzlich 25 Euro.

Marktführer T-Mobile bietet Neukunden, die sich für einen Laufzeitvertrag entscheiden, eine besondere Aktion: Gegen Rückgabe ihres gebrauchten, allerdings noch funktionstüchtigen Mobiltelefons, erläßt der Anbieter das Einrichtungsentgelt in Höhe von 25 Euro. Fällt die Wahl auf einen Relax-XL-Tarif, gibt es nochmal 25 Euro zusätzlich, womit der Gegenwert auf 50 Euro steigt. Neben dem gebrauchten Handy muss allerdings auch dessen Akku sowie das entspechende Netzteil im T-Punkt abgegeben werden, zudem müssen die Abgabe des Geräts und die Vertragsunterzeichnung für den Neuvertrag am gleichen Tag erfolgen. Die Aktion gilt vorerst bis zum 31. August 2006.

Mit der Rücknahme-Aktion ist T-Mobile nicht der einzige Anbieter, der gebrauchte Mobiltelefone entgegen nimmt. Seit mittlerweile drei Jahren hat sich auch Vodafone den Umweltschutz auf die Fahnen geschrieben und bietet den Verbrauchern an, alte Handys entgegen zu nehmen. Für jedes Gerät spendet der Netzbetreiber fünf Euro an eine gemeinnützige Organisation. Derzeit befinden sich etwa 140 Millionen Mobiltelefone im Besitz deutscher Haushalte, doch bei weitem nicht alle Geräte werden auch verwendet. Schätzungen zufolge sind rund 50 Millionen Geräte nicht mehr im Gebrauch.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
162848