191168

iPhone unlocked - die Qual der Vertragswahl

T-Mobile verkauft das iPhone seit Kurzem ohne SIM-Lock. Doch der Preis dafür ist hoch, knapp 1.000 Euro verlangt der Netzbetreiber ohne Vertragsbindung. Wir haben uns umgeschaut, ob es das Telefon woanders günstiger gibt und wurden fündig.

Aufgrund einer richterlichen Verfügung bietet T-Mobile das iPhone seit kurzem auch ohne SIM-Lock in seinen Shops an. Doch diese Freiheit muss sich der Kunde teuer erkaufen, stattliche 999 Euro verlangt der Netzbetreiber für das Handy. Im Vergleich zu den 399 Euro, die es mit Vertrag kostet und den 1200 Euro, die im kleinsten Tarif Complete M über die zweijährige Laufzeit mindestens anfallen, ist das geradezu ein Schnäppchen. Wir haben uns umgeschaut, ob es noch günstiger geht.

Das niedrigste Angebot in Deutschland fanden wir auf www.fashion-electronics.de. Ohne SIM-Lock und Vertragsbindung kostet das iPhone dort 679 Euro, allerdings mit der Original-Firmware 1.02. Die Features und Verbesserungen der aktuellen Firmware 1.1.2 fehlen; etwa der iTunes Wireless Store oder die Möglichkeit, E-Mail-Anhänge ins Querformat zu drehen. Hinzu kommt eine Versandpauschale von 7,90 Euro. Günstiger geht es nur mit Vertragsbindung. Unter www.telefon.de erhält man das Gerät bereits ab 499 Euro, zusammen mit dem Vodafone KombiPaket Wochenende 1200 für 89,95 Euro im Monat. Mit dem Vertrag o2 Genion M kostet es 763,90 Euro und im E-Plus-Tarif Zehnsation 898,90 Euro. Zusammen mit dem T-Mobile-Tarif Relax 100 XL kostet das Telefon 579,90 Euro, beinhaltet jedoch nur zwei Stunden Internet pro Monat gratis. Ohne Vertragsbindung verlangt der Anbieter wie T-Mobile stolze 999 Euro.

Doch selbst, wenn der geneigte Käufer das iPhone jetzt mit jeder beliebigen SIM-Karte nutzen kann, enige Features werden ihm trotzdem vorenthalten. Visual Voicemail, die Benachrichtigung auf dem Handy, wenn ein Anrufer eine Nachricht in der Mailbox hinterlassen hat, ist noch zu verschmerzen. Fraglich ist, wie Apple zukünftig den Support gestaltet. Bislang hat jedes Firmware-Upgrade das iPhone für die Nutzung in Fremdnetzen gesperrt. Telefon.de verspricht, dass ihre iPhones sich auf den neuesten Stand bringen lassen. Ob der Besitzer es dann aber noch benutzen kann, sagt die Seite nicht.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
191168