133146

Inoffizielle Details zu iPhone-Tarifen veröffentlicht

Unter Berufung auf glaubwürdige Quellen berichtet Macnotes über Einzelheiten der iPhone-Tarife von T-Mobile. Diese sind jedoch nicht offiziell bestätigt. Der Netzbetreiber plant, erst in der letzten Oktoberwoche die Tarife zu veröffentlichen.

Die ersten Mitarbeiter von T-Mobile sollen über die iPhone-Tarife in Kenntnis gesetzt worden sein. Das berichtet das Weblog Macnotes unter Berufung auf eine als glaubwürdig eingestufte Quelle. Demnach wird T-Mobile das Apple-Handy mit drei Tarifen anbieten - der gewillte Kunde wird in jedem Fall kräftig zur Kasse gebeten. Das günstigste Angebot kostet 50 Euro im Monat und enthält neben einer Datenflatrate auch 100 Freiminuten und 40 Frei-SMS.

In den anderen Tarifen werden größere Minutenpakete enthalten sein, sie sollen mit bis zu 90 Euro im Monat zu Buche schlagen. Eine Aufstockung von Freiminuten oder Kurznachrichten soll, wie in Relax-Tarifen üblich, nicht möglich sein.

Das dürfte die Kundschaft einschränken, schließlich zahlt der Besitzer 399 Euro für das iPhone und weitere 1.200 Euro für den günstigsten Tarif über die gesamte Laufzeit. Dafür erhält er uneingeschränkten Internet-Zugriff, sei es über EDGE oder die WLAN-Hotspots von T-Mobile, wie die Telekom-Tochter anlässlich der Bekanntgabe der Partnerschaft mit Apple versicherte.

Die Tarife sollen in der letzten Oktoberwoche offiziell vorgestellt werden, die Mitarbeiterschulungen zum iPhone jedoch erst kurz vor dem Verkaufsstart, am 7. November, stattfinden. Der Verkaufsstart beginnt am 9. November 2007.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
133146