1297836

T-Mobile Handy TV mit zwei neuen Kanälen

04.04.2006 | 17:18 Uhr |

Neben Vodafone forciert jetzt auch T-Mobile das Angebot für UMTS-Handys. Ab sofort können Fans von "Verliebt in Berlin" ihre Lieblingsserie rund um die Uhr auch mit dem UMTS-Handy per Streaming empfangen. Dabei sind die Handyzuschauer bereits um 12 Uhr wie auch beim Konkurrenten Vodafone in der Lage, ein Preview von der tagesaktuellen Folge zu sehen.



Neben dem neuen Serienkanal wird auch das Wetter mit dem Sender Wetter.com mobile TV auf das Mobiltelefon gebracht. Hier informiert man sich über Prognosen, Städtewetter und Sportwetter; hartgesottene Wetterbericht-Liebhaber können sich in speziellen Wettershows äußerst detailliert über die aktuelle Wetterlage informieren. Verliebt in Berlin mobile TV und Wetter.com mobile TV stehen wie die anderen Handy TV Kanäle von T-Mobile bis zum 31. März 2006 kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus beinhaltet das mobile Programmangebot von T-Mobile die Kanäle n-tv LIVE TV, DSF mobile TV, CINEMA TV, Best of Comedy TV, ProSieben mobile TV und Sat.1 mobile TV.

n-tv LIVE TV bringt das Originalprogramm des Nachrichtensenders und hält Nutzer aktuell und umfassend über das Geschehen in Politik und Wirtschaft auf dem Laufenden. Berichte zur Bundesliga, der UEFA Champions League, Radsport- und weitere Sportberichte, die beliebten DSF-Fußballsendungen "Bundesliga Aktuell" und "Doppelpass - Die Krombacher Runde" gibt's auf DSF mobile TV. CINEMA TV bietet Trailer zu aktuellen Kinofilmen, den Kinotipp der Woche und DVD-Empfehlungen.

Viel zu lachen gibt es auf Best of Comedy TV mit Formaten wie "Tramnitz and Friends" und "Schillerstraße". Via ProSieben mobile TV und Sat.1 mobile TV können T-Mobile Kunden Programmhighlights der beiden Sender wie "Galileo", "Big City Fever", "Edel & Stark" und "Blitz" auch unterwegs verfolgen.

Für die Nutzung der Handy TV Angebote stehen alle UMTS-fähige Handys von T-Mobile zur Verfügung, zum Beispiel das LG U8290 , das Samsung SGH-ZM60 , das Nokia 6680 sowie die brandneuen Geräte Sony Ericsson K608i und Nokia N70 . Die Übertragung von Bild und Ton erfolgt über das T-Mobile UMTS Netz im Streaming-Verfahren.

Mit der erweiterten Programmauswahl schließt der Bonner Netzbetreiber zum Konkurrenten Vodafone auf, der das UMTS-TV bislang dominierte. Vodafone bietet schon seit längerem eine Vielzahl an Programmen für das Fernsehen per Handy an: seit kurzem lassen sich hier auch Live-Streams von n-tv und Programmteile von MTV und Eurosport zu empfangen. Insgesamt stehen im Mobile TV-Angebot von Vodafone fünfzehn Kanäle zur Verfügung.

Mehr Informationen:
» Vodafones neueste Programme im Handy TV

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297836