574584

Turbo-Handy mit Volltastatur vorgestellt

10.09.2010 | 08:45 Uhr |

T-Mobile hat den G1-Nachfolger endlich vorgestellt. Das T-Mobile G2 kommt wie der Vorgänger mit Volltastatur, wurde aber technisch generalüberholt.

Speziell für das schnelle HSPA+-Netz von T-Mobile USA entwickelt, soll es Downloads mit bis zu 14,4 Megabit pro Sekunde ermöglichen. Das Turbo-Handy erscheint zunächt nur in den USA und kann dort ab Ende September vorbestellt werden.

Das Display ist auf 3,7 Zoll gewachsen, die Auflösung verrät T-Mobile USA in seiner Pressemitteilung nicht, es dürften aber wie bei HTC Desire & Co. 800x480 Pixel sein. Der Netzbetreiber lässt einige technische Details offen, es fehlen Angaben zu Größe, Gewicht, Akku oder Speicher. Bekannt ist, dass ein auf 800 Megahertz getakteter Snapdragon-Chipsatz von Qualcomm das Android-System in Version 2.2 antreibt. Das Modell MSM7230 wurde im im 45-Nanometer-Verfahren hergestellt und verbraucht daher im Vergleich zu den älteren 65-Nanometer-Plattformen deutlich weniger Strom. Die CPU wird vom neuen Adreno 205-Grafikbeschleuniger unterstützt, der etwa vier Mal so leistungsstark sein soll, wie seine Vorgänger. Das G2 gehört damit zu einem der schnellsten Android-Smartphones auf dem Markt.

Die Kamera hat eine Auflösung von 5 Megapixel und wird von einem LED-Blitzlicht flankiert. Videos zeichnet das G2 im HD-Format 720p (1280x720 Pixel) auf. Der interne 4-Gigabyte-Speicher kann mit microSD-Karten erweitert werden, eine 8 Gigabyte große Karte legt T-Mobile mit in den Lieferkarton. Das G2 wird genau wie der Vorgänger von HTC gebaut. Die von HTC bekannte Sense-Oberfläche findet man aber nicht vorinstalliert, stattdessen kommt das "ultra-powerful Smartphone" (T-Mobile) mit der nativen Oberfläche des Android-Systems. Ob und wann es nach Deutschland kommt, ist nicht bekannt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
574584