149280

VDSL bald auch ohne Entertain-Paket erhältlich

02.03.2009 | 14:15 Uhr |

Die Telekom will ab dem Frühsommer 2009 ihre VDSL-Anschlüsse auch losgelöst vom Entertain-Paket anbieten. Das hat das Unternehmen einen Tag vor Beginn der CeBIT auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Außerdem sollen die Entertain-Pakete günstiger werden und mehr Funktionen bekommen.

T-Home Entertain Media Receiver 300
Vergrößern T-Home Entertain Media Receiver 300
© 2014

VDSL-Anschlüsse mit 25 und 50 MBit/s sind bei der Telekom ab Mitte 2009 auch unabhängig vom IP-TV- und Videoabruf-Paket „Entertain“ erhältlich. Einen Preis nannte T-Home noch nicht, Insider gehen aber von rund 45 Euro für VDSL 25 und 50 Euro für VDSL 50 aus. Im Preis inbegriffen sind der Telefonanschluss mit Festnetz-Flatrate und die Internet-Flatrate.
Da die Telekom auch ihren Mitbewerben in Kürze VDSL für netto „um die 30 Euro“ als Vorleistungsprodukt anbieten will, kann man davon ausgehen, dass diese den Telekom-Endkundentarif für VDSL bald unterbieten werden.

Diejenigen, die weiterhin an Entertain interessiert sind, können sich auf eine Preissenkung ab 9. März um rund 5 Euro freuen. Dieser gilt allerdings nur für Entertain-Neukunden. Bestandskunden profitieren erst nach Ende der Mindestvertragslaufzeit - und nur dann, wenn sie selber an den Tarifwechsel denken oder telefonisch von einem Telekom-Kundenberater darauf aufmerksam gemacht werden.

Einige neue Zusatzfunktionen sollen Kunden das Entertain-Paket schmackhaft machen. So wird es demnächst möglich sein, anderen Entertain-Nutzern Videos, Musik und Fotos freizugeben, die diese dann über den Entertain-Media-Receiver am Fernseher anschauen können. Zudem sollen sich etliche Infos aus dem Web auf der Mattscheibe anzeigen lassen, etwa Mails, Fußballergebnisse, Wetterbericht und Ebay-Auktionen.

Gegen Zusatzgebühr soll es ab Sommer den HD-Kanal von MTV zu empfangen geben. Ebenfalls neu im Entertain-Angebot wird der Sender „TNT Serie“ sein, mit Serien wie Emergency Room, Gilmore Girls und King of Queens. Wer Serien lieber auf Abruf statt zu festgelegten Zeiten guckt, soll das demnächst mit der Serien-Flatrate für 9,99 Euro im Monat unbegrenzt tun können.

Damit möglichst viele Anwender DSL, VDSL und Entertain nutzen können, hat die Telekom bekannt gegeben, weiterhin mehrere hundert Millionen Euro in den Netzausbau zu stecken. Zum Teil geht die Telekom dabei alleine vor, zum Teil kooperiert sie mit Kommunen sowie Bürgerinitiativen und zum Teil arbeitet sie dabei mit Wettbewerbern zusammen.

DSL Speedtest

0 Kommentare zu diesem Artikel
149280