109294

T-DSL 6000 startet am 1. Juli

19.05.2005 | 10:33 Uhr |

T-DSL 3000 wird zum 1. Juli abgeschafft. Die T-Com führt zu diesem Zeitpunkt dann T-DSL 6000 ein. Am Preis ändert sich nichts. T-DSL 6000 wird monatlich ebenso viel kosten, wie T-DSL 3000 jetzt. 24,99 Euro. Es geht aber noch schneller. Noch in dieser Woche starten die Tests für T-DSL 16000.

T-DSL 3000 ist Ihnen noch nicht schnell genug? Dann naht am 1. Juli die Rettung. Ab diesem Zeitpunkt wird die T-Com bundesweit DSL-Übertragungsraten von bis zu sechs Megabit pro Sekunde anbieten. Der Namensgebung für die DSL-Geschwindigkeiten folgend, wird der neue Anschluss auch die Bezeichnung "T-DSL 6000" tragen.

Erfreulich: T-DSL 6000 wird monatliche Kosten verursachen, die denen des bisherigen T-DSL 3000 entsprechen. Also 24,99 Euro. "Bisherigen"? Genau. Die T-Com wird ab dem 1. Juli kein T-DSL 3000 mehr anbieten und stattdessen nur noch das neue T-DSL 6000. T-DSL 3000-Anschlüsse werden automatisch auf T-DSL 6000 umgestellt.

T-DSL 6000 bietet im Vergleich zu T-DSL 3000 nicht nur einen flotteren Downstream (6.016 Kbit/s statt 3.072 Kbit/s), sondern auch der Upstream ist um einiges schneller. Lag er bei T-DSL 3000 noch bei 384 Kbit/s, erhöht er sich mit T-DSL 6000 auf 576 Kbit/s.

Ab dem 1. Juli wird die T-Com damit nur noch T-DSL 1000 (monatlich 16,99 Euro), T-DSL 2000 (19,99 Euro) und T-DSL 6000 (24,99 Euro) anbieten. Aufgrund von technischen Gegebenheiten kann es passieren, dass einige Kunden T-DSL 6000 nicht in voller Geschwindigkeit erhalten können. Hier soll es eine "Fallback"-Lösung auf niedrigere Geschwindigkeiten geben, wie beispielsweise auf 3.072 Kbit/s.

0 Kommentare zu diesem Artikel
109294