146232

T-DSL 1000: Doch kein Upstream-Upgrade möglich

23.09.2004 | 14:30 Uhr |

Die T-Com wird Besitzern eines T-DSL 1000 doch nicht die Möglichkeit bieten, gegen einen monatlichen Aufpreis den Upstream auf 256 kBit pro Sekunde zu verdoppeln. Eine entsprechende Bestellseite war fehlerhaft online gegangen. Eigentlich sollte ein Upstream-Upgrade für T-DSL Buisness 1000 angeboten werden.

Die T-Com will doch keinen höheren Upstream für T-DSL 1000 anbieten. Das hatten wir am Mittwoch noch gemeldet und auf die entsprechende Bestellseite auf www.tcom.de verlinkt ( wir berichteten ). Die T-Com hatte die entsprechende Seite allerdings fehlerhaft auf ihre Server gestellt.

"Upstream 256 für T-DSL 1000" war gestern noch auf dieser Bestellseite zu lesen. Und sie war im Privatkunden-Bereich in den Zusatzangeboten für T-DSL aufgenommen worden. Mittlerweile hat die T-Com die Seite korrigiert, die Überschrift auf "Upstream 256 für T-DSL Business 1000" geändert und die Seite in den Geschäftskundenbereich verschoben.

Mit anderen Worten: das Upstream-Upgrade bietet die T-Com nur seinen Business-Kunden. Die Verdoppelung des Upstreams für Privatkunden wäre dabei gar nicht so abwegig gewesen. Für T-DSL 2000 und T-DSL 3000 existieren solche Angebote bereits seit längerem. Anscheinend möchte die T-Com, dass Privatkunden, die einen höheren Upstream wünschen, weil sie beispielsweise häuftig und große Mails verschicken, gleich zu T-DSL 2000 (Upstream: 192 kBit/s) oder zu T-DSL 3000 (Upstream: 384 kBit/s) greifen beziehungsweise wechseln.

Höherer Upstream jetzt auch für T-DSL 1000 (PC-WELT Online, 22.09.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
146232