52676

Business-Tarife für Apples iPhone

22.01.2008 | 14:06 Uhr |

Der Telekomgigant AT&T hat in den USA erstmals iPhone-Tarife für Geschäftskunden vorgestellt. Damit soll das Apple-Handy offenbar der traditionellen Blackberry-Kundschaft schmackhaft gemacht werden. Die Preise haben es allerdings in sich.

Bislang richten sich in den USA die Werbebotschaften für das iPhone nur an private Kunden, nun soll auch Business-Abnehmern das schicke Handy schmackhaft gemacht werden. Dementsprechend bietet AT&T, der exklusive Anbieter des iPhones in den USA, nun auch Business-Tarife an. Doch während bereits die iPhone-Tarife für Privatkunden nicht gerade günstig sind, hat AT&T bei Business-Kunden noch mal eine Schippe drauf gelegt. Wie bei Privatkunden gilt auch bei den Geschäftskundentarifen eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren. Doch während im Privatkundenbereich Sprach- und Daten-Tarif als Einheit abgerechnet werden, unterscheidet AT&T bei Geschäftskunden diese beiden Bereiche und rechnet sie auch getrennt ab.

So beginnen die " Enterprise Data Plans " bei monatlich 45 Dollar, darin enthalten ist der Versand von maximal 200 SMS. Für monatlich 55 Dollar dürfen bereits 1500 SMS versendet werden und für 65 Dollar gibt es eine SMS-Flatrate. In allen drei Paketen enthalten ist zudem der unlimitierte Internet-Zugang über das Edge-Netzwerk von AT&T. Zum Vergleich: Privatkunden zahlen für die Datentarife ab 20 Dollar (200 SMS, Internet-Zugang). Dieser Tarif kann aber nur dann hinzugebucht werden, wenn Privatnutzer bereits einen Sprachtarif von AT&T abgeschlossen haben. Ansonsten beginnen die kombinierten Pakettarife aus Telefonie und Sprache für Privatnutzer bei monatlich 60 Dollar (450 Minuten, 200 SMS, Internet und mehr) und reichen bis 100 Dollar (1350 Gesprächsminuten, 200 SMS, Internet und mehr).

Die Sprach-Tarife für Geschäftskunden kosten monatlich ab 40 Dollar - hier sind 450 Minuten Gesprächszeit enthalten - und reichen bis zu monatlich 200 Dollar für 6000 Minuten Telefonie. Bestehende Business-Sprach-Tarife von AT&T können auf dem iPhone weiter genutzt werden. Für alle neuen iPhone-Geschäftsverträge, die bis Ende März abgeschlossen werden, gewährt AT&T zudem bis Ende 2008 einen Rabatt auf die Monatsrechnung in Höhe von 25 Dollar.

Erst in der vergangenen Woche kamen Gerüchte auf, die das plötzliche Erscheinen der Geschäftstarife für das iPhone erklären könnten. Demnach soll IBM in Kürze Lotus Notes auch für iPhones ankündigen . Sollte dies zutreffen - IBM hat hierzu noch nichts offizielles verlauten lassen - wäre das iPhone dann auch durchaus für Geschäftskunden interessant.

Wunderhandy oder Blender: Apple iPhone im Test

Mehr rausholen aus dem Apple Handy: 20 Tipps und Tricks zum iPhone

0 Kommentare zu diesem Artikel
52676