147606

Version 1.1.6 mit Unterstützung für Reiser4fs und ext4

02.03.2009 | 15:15 Uhr |

Mit 1.1.6 stellt Franciois Dupoux eine neue Version seines Rettungs-Systems SystemRescueCd zum Download bereit. Diese spezielle Linux-Distribution ist für den Fall der Fälle gedacht und enthält zahlreiche, freie Helfer für "nach dem Crash".

Als Standard- Kernel setzen die Entwickler auf 2.6.27.19 mit Unterstützung für die Dateisysteme ext4 und Reiser4fs. Für den Zugriff auf NTFS-Partionen sorgt das Paket NTFS-3G 2009.2.1. Dem Backup-Tool FSArchiver spendierte man ein Update auf Version 0.4.3. Probleme in Zusammenhang mit Midnight Commander und den Funktionstasten sollen mit dem neuen Release der Vergangenheit angehören. Neu hinzugekommen sind LXDE Terminal und Xarchiver. Als Brenn-Software dient Xfburn , das sich allerdings noch in der Entwicklung befindet. Die freie Partitionierungs-Software GParted ist als Variante 0.4.3 an Bord.

Weitere Informationen können Sie auf der Projektseite nachlesen. Dort finden Sie auch eine Anleitung, wie Sie das Betriebssystem auf einem USB-Stick installieren oder an ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen . Herunterladen können Sie ein ISO-Abbild von sourceforge.net . Das Image ist 246 MByte groß. (jdo)

0 Kommentare zu diesem Artikel
147606