1255500

Symbian-Smartphones sind äußerst beliebt

20.02.2008 | 11:00 Uhr |

Im vergangenen Jahr wurden rund 50 Prozent mehr Smartphones auf Symbian-Basis verkauft als noch 2006.

Smartphones auf Basis des Symbian -Betriebssystems erfreuen sich derzeit hoher Beliebtheit: Im vergangenen Jahr gingen rund 77,3 Millionen Geräte über die Ladentheken. Dies entspricht einem Zuwachs von mehr als 50 Prozent gegenüber 2006, wo insgesamt 51,7 Millionen Symbian-Smartphones abgesetzt wurden. Auch die Modellvielfalt legte ordentlich zu: 2006 wurden 108 verschiedene Geräte verzeichnet, während im vergangenen Jahr 141 unterschiedliche Smartphone-Varianten erhältlich waren.

Für den gleichnamigen Entwickler des Symbian-Betriebssystems bedeutet das ordentliche Umsätze: Durch Lizenzverkäufe wurden 52,7 Millionen Britische Pfund eingenommen, insgesamt lag der Jahresumsatz 2007 bei 179,1 Millionen Britischen Pfund. Zudem reduzierte der Anbieter die Lizenzkosten, die für den Gebrauch des Betriebssystems auf Smartphones anfallen, von durchschnittlich 5,30 US-Dollar auf 4,50 US-Dollar. Die wachsende Verbreitung der Geräte zieht auch ein wachsendes Software-Angebot nach sich. Laut Symbian waren im vergangenen Jahr 8.736 Anwendungen von Drittherstellern für SymbianOS-Geräte erhältlich – ein Plus von 27 Prozent gegenüber 2006.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255500