117506

Symantec übernimmt IM Logic

04.01.2006 | 14:37 Uhr |

Der Spezialist für die Sicherheit von Instant Messengern wird Teil des Symantec-Portfolios.

Das gern auch mal als "gelber Riese" (im Kontrast zu "Big Blue" IBM) apostrophierte Software-Unternehmen Symantec aus dem kalifornischen Cupertino setzt seine Einkaufstour auch in diesem Jahr fort. Im Jahr 2005 schluckte Symantec zum Beispiel Veritas (Backup-Software) und Sygate (Software-Firewalls).

Durch die zunehmende Nutzung von Instant Messengern auch im Unternehmensbereich wird der Schutz vor Schädlingen, die auf diesem Wege verbreitet werden, immer wichtiger. Derartige Angriffe haben im Jahr 2005 stark zugenommen ( wir berichteten ).

In einer Mitteilung vom 3. Januar teilt Symantec mit, man sei sich mit IM Logic einig geworden, macht jedoch keine Angaben über den Kaufpreis für das bisherige Privatunternehmen. Man habe bereits längere Zeit eng kooperiert. Sicherheitsspezialisten beider Firmen hätten gemeinsam an der Abwehr der zunehmenden Angriffe auf Instant Messenger und P2P-Netze gearbeitet.

Symantec will verschiedene Technologien von IM Logic in eine Reihe von bestehenden Produkten integrieren. Bereits seit 2002 ist der "IM Manager" in die Backup-Lösung "Enterprise Vault" integriert, sodass Mitteilungen, die per IM ausgetauscht werden, archiviert werden können. In manchen Unternehmen werden heute schon mehr Mitteilungen via IM verschickt und erhalten als per Mail.

0 Kommentare zu diesem Artikel
117506