144502

Symantec sichert auch virtuelle Umgebungen

20.04.2007 | 10:30 Uhr |

Hochgeschwindigkeit beim Backup ist angesagt. Mit der neuen Version 7.0 von Symantec Backup Exec System Recovery sollen IT-Verantwortliche in Unternehmen Windows-Server inklusive Betriebssystem und Anwenderdaten innerhalb von Minuten vollständig wiederherstellen können.

Neue Funktionen für Microsoft Exchange Server sowie für virtuelle Umgebungen und eine zentralisierte Verwaltung sollen überdies für die notwendige Flexibilität bei der Wiederherstellung sorgen. Darüber hinaus bietet die neue Version zusätzliche Unterstützung für Microsoft Vista, x64-Plattformen, Vmware-ESX-Server und Microsoft-Virtual-Server.

„Durch die schnelle und genaue Wiederherstellung eignet sich Backup Exec System Recovery auch für kleinere Umgebungen mit weniger umfassenden Datensicherheitslösungen“, sagt Sinisa Susovic, Senior Presales Consultant bei Symantec. „In größeren IT-Umgebungen sind diese Funktionen eine gute Ergänzung für bereits vorhandene Lösungen, insbesondere durch die Möglichkeit der Migration auf virtuelle Systeme“.

Auch einzelne E-Mails, Dateien und Ordner seien mit dem neuen Paket deutlich schneller als bisher wiederherstellbar. Denn mit der neuen Exchange Retrieve-Option müsse nicht mehr der komplette Exchange-Server wiederhergestellt werden, um bestimmte E-Mails und Dateianhänge, Ordner und Mailboxen zurückzugewinnen.

Damit Benutzer ihre eigenen Dateien und Ordner auch ohne Unterstützung der IT-Fachleute wiederfinden können, wird die einer Websuche ähnliche Suchfunktion Backup Exec Retrieve offeriert. Weitere Suchfunktionen stehen über eine Integration mit Google Desktop zur Verfügung. Benutzer, die nur bestimmte Dateien und Ordner schützen wollen, können diese jetzt zusätzlich lokal abspeichern. Diese Funktion bietet außerdem die Möglichkeit, mehrere Versionen derselben Datei abzulegen, um gegebenenfalls einen bestimmten Änderungsstand wiederherstellen zu können.

Backup Exec System Recovery 7.0 ist einzeln für Windows-Server und -Desktops erhältlich oder in Kombination mit der Backup-Exec-Produktfamilie. Der Preis wird voraussichtlich bei 1000 Euro pro Server und 65 Euro pro Arbeitsplatz liegen. Die neue Option Backup Exec für Windows Server System Recovery wird voraussichtlich für 700 US-Dollar angeboten (der deutsche Preis liegt derzeit noch nicht vor). ( speicherguide.de /cvi)

Sie interessieren sich für das Thema Storage? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Storage-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel einmal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für das Themenfeld Storage relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Speichermedien

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Hardware

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema Hardware

Preisvergleich

Speicherkarten & Medien

0 Kommentare zu diesem Artikel
144502