164952

Symantec erhält Patent für Heuristik zur Erkennung neuer Viren

12.04.2002 | 12:15 Uhr |

Der Anti-Virenspezialist Symantec hat in den USA ein Patent für seine heuristische Technologie zur Virenerkennung erhalten. Diese neue Art der Virenerkennung arbeitet ohne die bisher traditionellen Virensignaturen. Dadurch können auch neue und bisher unbekannte Computerviren aufgespürt werden.

Der Anti-Virenspezialist Symantec hat in den USA ein Patent für seine heuristische Technologie zur Virenerkennung erhalten. Diese neue Art der Virenerkennung arbeitet ohne die bisher traditionellen Virensignaturen. Dadurch können auch neue und bisher unbekannte Computerviren aufgespürt werden.

Traditionelle Virenschutzsoftware erkennt Viren durch den Vergleich der Programmcodes in Dateien eines potenziellen Virenträgers (beispielsweise einer Diskette oder eines Mail-Anhangs) mit dem Code bereits identifizierter Viren. Im Gegensatz dazu erkennt die patentierte heuristische Technologie von Symantec neuartige Bedrohungen, indem sie den Inhalt von potenziellen Virenträgern direkt auf verdächtiges Verhalten analysiert.

Das Antivirenprogramm erzeugt dabei vor dem Start des zu prüfenden Programms einen virtuellen Computer im Computer. Die verdächtige Datei läuft dann auf dem virtuellen Computer und der heuristische Scanner untersucht dabei die gesamte Logik und Struktur, die Befehle und die darin enthaltenen Daten. Anschließend beurteilt er die Wahrscheinlichkeit für eine bösartige Absicht des Programms.

Gänzlich auf Virensignaturen verzichten möchte Symantec aber nicht. Die neue Methode wird als Ergänzung zum bisherigen Verfahren auf Basis von Signaturen in allen Virenschutz-Lösungen von Symantec für Gateways, Server und Desktops genutzt. Vor allem das Aufspüren neuer Viren, bevor entsprechende Signaturen dafür verfügbar sind, soll dadurch erleichtert werden.

Neue Wurmvarianten drohen Festplatte zu löschen (PC-WELT Online, 03.04.2002)

Fatal: Wildlist der Computerviren eingestellt (PC-WELT Online, 27.03.2002)

Norton Antivirus 2002 Professional erhältlich (PC-WELT Online, 18.02.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
164952