1298026

Swisscom prüft Debitel-Verkauf

04.04.2006 | 16:43 Uhr |

Die Swisscom überlegt Gerüchten zur Folge zufolge einen Verkauf des deutschen Mobilfunk-Dienstleisters Debitel. Ein Kaufinteressent bereitet demzufolge bereits eine mögliche Übernahme vor. Diese Informationen will der Spiegel aus Firmenkreisen erfahren haben.



Eine entsprechende Ausschreibung werde zur Zeit bei der Swisscom vorbereitet". Die Schweizer Konzern hatte Debitel mit seinen inzwischen rund acht Millionen Handy-Kunden 1999 von DaimlerChrysler und der Metro übernommen.

Nach dem Ausstieg aus der UMTS-Auktion im Sommer 2000 wurde Debitel nur noch als Finanzbeteiligung geführt.

Hauptmotor hinter den Kaufinteressenten soll Ex-Debitel-Chef Joachim Dreyer sein. Zusammen mit einer privaten Investorengruppe und einer Investmentbank soll sich Dreyer auf eine mögliche Übernahme vorbereiten. So habe er sogar schon bei Netzbetreibern und ehemaligen Handelspartnern vorgefühlt, ob sie sich eine künftige Kooperation mit Debitel unter seiner Leitung vorstellen könnten.

Fazit: Auf dem Mobilfunkprovider-Sektor wird sich in den nächsten 2 Jahren einiges tun. Mit dem möglichen neuen und alten Chef Dreyer wird der größte deutsche Provider wieder handlungsfähig. Sollte der Verkauf stattfinden, stünde wohl mittelfristig auch die Übernahme des Konkurrenten Mobilcom auf dem Fahrplan.

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298026