1975516

Swatch plant eigene Fitness-Uhr

30.07.2014 | 05:58 Uhr |

Der Schweizer Uhren-Hersteller Swatch will im nächsten Jahr im Wearables-Geschäft mitmischen und plant den Release einer Fitness-Uhr aus der Swatch-Touch-Familie.

Mit der Swatch-Touch-Reihe bietet der Schweizer Uhren-Hersteller bereits mehrere Uhren-Modelle mit integriertem Touchscreen an. Über den kleinen Monitor in Graustufen lassen sich unter anderem das Datum und die Zeitzone anzeigen oder Wecker, Timer und Alarmton einstellen. Diesen doch recht übersichtlichen Funktionsumfang will Swatch im nächsten Jahr mit einem ersten Vorstoß in den Wearables-Bereich erweitern.

Wie CEO Nick Hayek gegenüber der Neuen Züricher Zeitung bestätigte, wolle Swatch seine Touch-Reihe im nächsten Jahr um Fitness-Funktionen erweitern. Um eine waschechte Smart Watch, die sich mit dem Smartphone verbinden lässt und beispielsweise eingehende Nachrichten oder Anrufe anzeigt, wird es sich dabei jedoch nicht handeln. Laut Hayek werde die neue Swatch Touch auch weiterhin eine Uhr bleiben. Sie soll jedoch über „alle heute üblichen Möglichkeiten“ verfügen, mit denen sich die körperliche Fitness messen lässt.

Pebble wird in Deutschland angeboten

Gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg dementierte Hayek zudem Gerüchte, Swatch sei ein Smart-Watch-Partner von Apple. Für dieses Marktsegment sei das Unternehmen noch nicht bereit, da die Gadgets bei vielen Kunden noch auf Ablehnung stoßen würden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1975516