163034

Suse stopft Löcher

31.08.2000 | 16:39 Uhr |

Nur knapp zwei Wochen auf dem Markt und schon sind über 20 Bugfixes, Patches und Upgrades für die neue Suse-Linux-Version 7.0 zum Download erhältlich. Darunter eine ganze Reihe für Sicherheitslücken in der neuen Distributionsausgabe des kostenlosen Betriebssystems.

Nur knapp zwei Wochen auf dem Markt und schon sind über 20 Bugfixes, Patches und Upgrades für die neue Suse-Linux-Version 7.0 zum Download erhältlich. Darunter eine ganze Reihe für Sicherheitslücken in der neuen Distributionsausgabe des kostenlosen Betriebssystems.

Während Suse auf einer Pressekonferenz in München medienwirksam die Vertiefung der Zusammenarbeit mit IBM kundtut, bleibt die Notwendigkeit zahlreicher Patches als Ergänzung zur neuen Ausgabe eher unerwähnt. Im Downloadbereich der Suse-Website werden momentan über 20 Patches, Bugfixes und Upgrades angeboten, die Löcher in den verschiedensten Installationspaketen stopfen sollen.

Zusätze gibt es dort zu den Installationsserien a, d, doc, sec, sgm, suse, x3d, xap und yast. Neben der Behebung des "Mutex-Bugs" und einiger weiterer Sicherheitslücken, wurden Probleme mit einigen Nvidia-Karten behoben, die Geforce 2 soll damit stabiler laufen. Die Version 4.75 des Netscape-Browsers soll Pufferüberläufe bei der Jpeg-Bearbeitung sowie ein Java-Sicherheitsproblem beheben. (PC-WELT, 31.08.2000, lmd)

Download: Suse Linux 7.0-Patches

PC-WELT-Software-Test: Suse Linux 7.0 Personal

Suse Linux 7.0 vergriffen (PC-WELT Online, 28.08.2000)

Suse Linux 7.0 erhältlich (PC-WELT Online, 24.08.2000)

Gratis: Corel Linux - zweite Edition (PC-WELT Online, 04.08.2000)

Zweischneidiges Suse 7.0 (PC-WELT Online, 01.08.2000)

Linux: Korner folgt auf Kleopatra (PC-WELT Online, 01.08.2000)

IBM setzt voll auf Linux (PC-WELT Online, 23.07.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
163034