256297

Suse Linux 8.1 steht in den Startlöchern

18.09.2002 | 08:34 Uhr |

Der Nürnberger Linux-Distributor Suse bringt am 30. September die Version 8.1 seines Open Source-Betriebssystems auf den Markt. Die Entwickler haben besonders an der Hardware-Unterstützung gefeilt.

Der Nürnberger Linux-Distributor Suse bringt am 30. September die Version 8.1 seines Open Source-Betriebssystems auf den Markt. Die Entwickler haben besonders an der Hardware-Unterstützung gefeilt

Mit Suses zentralem Systemassistent Yast2 (Yet another Setup Tool) sollen auch Linux-Einsteiger die Installation in weniger als 30 Minuten über die Bühne bekommen. Die Hardwareunterstützung wurde aktualisiert und soll jetzt auch USB 2.0- sowie Firewire-Geräte automatisch einbinden. Für die Konfiguration spezieller Hardware - beispielsweise von Joysticks - stellt Yast2 nun ein eigenes Modul zur Verfügung.

Mit Sax2 soll auch die Konfiguration von ausgefallenen Ausgabegeräten, wie etwa Touchscreens, vertikalen LCDs sowie 3D- und Multimonitor-Lösungen, problemlos gelingen. Für Linux-Profis ist der erweiterte Textmodus in Yast2 gedacht.

Der neue Systemprofil-Manager SCPM (Suse Configuration Profile Management) dient dazu, mehrere System-Konfigurationen bequem zu verwalten. Anwender, die mit ihrem Notebook zwischen verschiedenen Standorten pendeln, sollen mit einem Knopfdruck die Peripheriegeräte des jeweiligen Standorts nutzen können.

Speziell für Laptop-Benutzer wurde der Wireless-LAN-Support verbessert, der über Yast2 zu konfigurieren ist. Die Verschlüsselung der Datenströme im Wireless-LAN mit WEP (Wired Equivalent Privacy) soll für größtmögliche Sicherheit sorgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
256297