126546

Surfen für 0,9 Pfennig pro Minute

27.07.2001 | 11:34 Uhr |

Nachteulen aufgepasst: Ab dem 2. August bietet 1&1 einen neuen Internet-Tarif an, der die Grenze von einem Pfennig pro Minute unterschreitet.

Nachteulen aufgepasst: Ab dem 2. August bietet 1&1 einen neuen Internet-Tarif an, der die Grenze von einem Pfennig pro Minute unterschreitet - zumindest in der Zeit zwischen 23:00 und 9:00 Uhr. Außerhalb der nachtschlafenden Zeit wird jede Minute mit 1,9 Pfennig berechnet.

Eine Einwahlgebühr fällt bei diesem Tarif nicht an und die Online-Zeit wird Minutengenau abgerechnet. Allerdings wird auf diesen Tarif eine Grundgebühr in Höhe von 9,90 Mark erhoben. Dafür bietet Ihnen der Provider eine eigene Homepage mit 25 Megabyte Speicher, drei Mail-Adressen sowie 50 Megabyte Speicherplatz für Mails.

Eingehende Mails können über die Standardversion von Microsoft Outlook Web Access auch von unterwegs eingesehen werden. Nutzer des neuen Tarifs erhalten des weiteren ein Software-Paket mit Norton Antivirus sowie einem Einwählprogramm von 1&1.

"Mit dem Preis von weniger als einem Pfennig pro Minute durchbrechen wir eine Schallmauer. Damit beweisen wir auch, dass die 1&1 Internet AG aus der Konsolidierung des Marktes gestärkt hervor geht", meint Andreas Gauger, Vorstandssprecher der 1&1 Internet AG selbstbewusst.

Weitere Informationen zu dem neuen Tarif finden Sie ab dem 2. August hier .

1 & 1 plant neue DSL-Tarife (PC-WELT Online, 06.07.2001)

Freenet: Internet-by-Call ab 1,7 Pfennig (PC-WELT Online, 06.06.2001)

Internet-by-Call für 0,5 Pfennig (PC-WELT Online, 24.04.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
126546