1250005

Surfen bei McDonald’s

29.05.2006 | 09:36 Uhr |

Fast alle deutschen Filialen der Fastfood-Kette McDonald’s werden mit kostenpflichtigen T-Com- bzw. T-Mobile-Hotspots ausgestattet.

Bis Ende Mai wollen T-Com und T-Mobile fast alle McDonald’s -Restaurants mit Hotspots ausgestattet haben. Damit können Besitzer von WLAN-Geräten kabellos bei McDonald’s surfen. Allerdings nicht kostenlos! Wer nur kurz etwas nachschauen möchte, zahlt für 15 Minuten ca. zwei Euro. Eine Stunde kostet den User immerhin schon rund acht Euro. Wer Hotspots häufiger nutzen möchte, sollte über ein Abo nachdenken. Mit dem Tarif Hotspot 180 bekommt der User drei Freistunden. Für jede zusätzliche Minute muss der Kunde mit acht Cent rechnen. Dazu kommt eine monatliche Gebühr von ca. zehn Euro. Hotspot-Erstabonnenten bekommen die Grundgebühr für drei Monate geschenkt.

Nintendo-DS-Besitzer können die Hotspots bei McDonald’s dagegen kostenlos nutzen, z.B. für Multispieler-Games wie z.B. Mario Kart DS. Mittlerweile soll es in Deutschland an die 6500 T-Com/T-Mobile-Hotspots geben. Die Auskunft 11833 und die Webseite www.hotspot.de helfen bei der Hotspot-Suche.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250005