1799088

Surface RT deutlich im Preis gesenkt

15.07.2013 | 12:46 Uhr |

Microsoft hat die Preise für Surface RT nun deutlich gesenkt. Ab 329 Euro ist der Tablet-PC ab sofort erhältlich und damit deutlich günstiger als das aktuelle iPad.

Microsoft hat nun offiziell die Preise für das Surface RT (Test) drastisch reduziert. In der vergangenen Woche gab es noch Gerüchte , dass eine Preissenkung bevorstehe. Ein Blick in den Microsoft Online Store zeigt nun, dass an den Gerüchten tatsächlich etwas dran war.

Das Surface RT mit 32 GB ist nunmehr für 329 Euro (bisher 479 Euro) erhältlich. Das Modell mit 64 GB kostet ab sofort nur noch 429 Euro (bisher 579 Euro). Für einen Aufpreis von 100 Euro erhält man die Geräte auch jeweils mit einem schwarzen Touch Cover. Das Surface Type Cover mit mechanischer Tastatur ist für einen Aufpreis von 129,99 Euro erhältlich.

Die Preissenkung beim Surface RT könnte damit zusammen hängen, dass Microsoft die Lager für neue, verbesserte Surface-RT-Modelle leer räumen möchte. Kürzlich wurde bekannt , dass Microsoft mit Qualcomm eine Vereinbarung über den Einsatz der Snapdragon-Prozessoren bei Surface RT getroffen hat. Mit Hilfe von Qualcomm könnte Microsoft die Surface-RT-Geräte unter anderem mit LTE-Funktion anbieten.

Wer mehr Leistung und ein Tablet mit echtem Windows 8 wünscht, für den hat Microsoft seit Ende Mai auch das Surface Pro mit 64 GB SSD für 879 Euro und mit 128-GB-SSD für 979 Euro im Angebot. Im Test gefiel uns vor allem die hohe Rechenleistung, die reaktionsschnelle Touchbedienung und der helle, hochauflösende Bildschirm vom Surface Pro . Weniger gut gefiel uns aber die vergleichsweise geringe Akkulaufzeit.

Microsoft Surface RT - Unboxing im Video
0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1799088