1978729

Surface Pro 3 ab sofort in Deutschland erhältlich

28.08.2014 | 09:09 Uhr |

Microsofts Surface Pro 3 ist ab sofort in Deutschland erhältlich. Die neue Generation der Surface-Geräte startet zum Preis ab 799 Euro. Wir haben das Surface Pro 3 bereits getestet.

Microsoft hatte vor über drei Monaten das neue Surface Pro 3 vorgestellt. Und seit Ende Mai kann es in Deutschland auch vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt nun ab sofort, wie Microsoft mitteilt. Das Surface Pro 3 ist ab dem 28. August 2014 im Microsoft Store und bei ausgewählten Fachhändlern in folgenden Varianten und zu folgenden Preisen erhältlich:

Surface Pro 3 mit:

  • Core i3-CPU, 4 GB RAM, 64 GB SSD: 799 Euro

  • Core i5-CPU, 4 GB RAM, 128 GB SSD: 999,00 Euro

  • Core i5-CPU, 8 GB RAM, 256 GB SSD: 1299,00 Euro

  • Core i7-CPU, 8 GB RAM, 256 GB SSD: 1549,00 Euro

  • Core i7-CPU, 8 GB RAM, 512 GB SSD: 1949,00 Euro

Außerdem ist folgendes Zubehör erhältlich:

  • Surface Pen für 49,99 Euro (bereits im Lieferumfang des Surface Pro 3 enthalten)

  • Surface Pro Type Cover für 129,99 Euro (Farben: Rot, Violett, Blau, Schwarz, Hellblau)

  • Surface Pro 3 Docking-Station für 199,99 Euro (ab Mitte September erhältlich)

Video: Microsoft Surface Pro 3 im Test

Surface Pro 3 im Test: Wer ein Tablet zum Arbeiten sucht, findet derzeit nichts Besseres

Wir haben das Surface Pro 3 bereits ausgiebig getestet. Dabei hinterließ das Surface Pro 3 einen hervorragenden Eindruck. Wir haben aber auch Kritikpunkte. Darunter der hohe Preis.

Hier das Fazit des Tests: Das Surface Pro 3 ist die beste Kombination aus Tablet und Notebook. Weil Microsoft das Kombigerät konsequent in Richtung Ultrabook optimiert, ohne Tablet-Qualitäten zu vernachlässigen. So bekommen Sie hohe Rechenleistung und einen großen Bildschirm, aber auch ein robustes, elegantes, nicht zu schweres Gehäuse sowie eine ordentliche Akkulaufzeit. Für Privatnutzer ist diese Mischung überdimensioniert, auch ihr Preis. Wer ein Tablet zum Arbeiten sucht, findet derzeit nichts Besseres.

PC-WELT Test: Microsoft Surface Pro 3

Video: Microsoft Surface Pro 3 im Unboxing

Technische Details zum Surface Pro 3

Beim Surface Pro 3 wurde im Vergleich zum Vorgängermodell die Bildschirmgröße von 10,1 auf 12 Zoll erhöht. Das 3:2-Display kann Inhalte mit einer Auflösung von 2160 x 1440 Pixel darstellen. Das Surface Pro 3 ist in mehreren Varianten mit Intels Core i3, Core i5 und Core i7 der aktuellen Generation erhältlich. Kein Wunder also, dass Microsoft angesichts der hohen möglichen Performance und des hochauflösenden Displays betont, dass es sich bei dem Surface Pro 3 um ein Tablet handelt, das einen komplett Laptop ersetzen kann. Erstaunlich ist aber, dass das neue Surface etwas weniger als 9 Millimeter dünn ist und vergleichsweise moderate 800 Gramm auf die Waage bringt.

Für das neue Surface Pro 3 bietet Microsoft auch ein neues Type Cover mit verbesserten Trackpad an. So lässt sich das Gerät wahlweise via Touch, Type Cover oder Stift bedienen. Beim Gehäuse kommt Magnesium zum Einsatz. Verbessert wurde auch der Kickstand, der in der ersten Stufe das Gerät um 20 Grad neigt und in der nächsten Stufe eine Neigung von bis zu 150 Grad erlaubt, wodurch das Arbeiten mit dem Gerät auch in ungünstigen Sitzpositionen erleichtert werden soll.

Das Surface Pro 3 ist 20,14 x 29,21 x 0,91 Zentimeter groß. Es unterstützt Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac und Bluetooth 4.0 LE. Hinzu kommen neben einem USB 3.0-Anschluss, einem MicroSD-Kartenleser und einem Mini Displayport auch ein Lichtsensor, Beschleunigungssensor, Gyroskop und Magnetfeldstärkensensor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1978729