1948116

Surface Mini liegt angeblich auf Eis

21.05.2014 | 17:08 Uhr |

Aktuellen Gerüchten zufolge hat Microsoft die Arbeiten an seinem Surface Mini auf Eis gelegt. Der Grund: Zu geringe Erfolgsaussichten für den iPad-Mini-Konkurrenten.

Am gestrigen Dienstag enthüllte Microsoft im Rahmen eines Presse-Events den neuesten Spross seiner Surface-Familie. Das Surface Pro 3 bietet ein 12,1-Zoll-Display und soll den klassischen Laptop ersetzen. Die anwesenden Journalisten hatten jedoch nicht nur die Vorstellung eines neuen Surface-Pro-Modells erwartet, sondern auch eine kleine Version in Form des seit Wochen durch die Gerüchteküche geisternden Surface Mini. Von dem iPad-Mini -Konkurrenten fehlte bei der Präsentation jedoch jegliche Spur.

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg heute unter Berufung auf brancheninterne Kreise berichtet, hätte eine entsprechende Vorstellung auch fast stattgefunden. Doch nach einem Jahr Entwicklung hätte es für das Surface Mini seitens Microsoft-CEO Satya Nadella doch kein grünes Licht gegeben. Die Arbeiten am Surface Mini seien laut Bloomberg aufgrund der zu geringen Erfolgsaussichten vorerst auf Eis gelegt worden.

Surface Pro 3 kann nun vorbestellt werden

Auf Nachfrage der Nachrichtenagentur bestätigte der Surface-Manager Panos Panay jedoch, dass Microsoft auch weiterhin an kleineren Tablet-Formaten arbeite. Die Enthüllung des Surface Mini könnte also durchaus bei einem der nächsten Presse-Termine erfolgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1948116