Windows 10

Windows 10 ist das aktuelle Windows-Betriebssystem, das Microsoft an die Nutzer von Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr gratis ausliefert. Mit Windows 10 feiert das Start-Menü ein Comeback und Cortana auf dem Desktop ihre Premiere. Aber Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones, der Xbox One, IoT-Geräte und Hololens zum Einsatz.

2220287

Surface Cardinal: Microsoft bringt völlig neuen PC

09.09.2016 | 12:33 Uhr |

Microsoft soll auf einem Event Ende Oktober ein völlig neues Produkt vorstellen: Surface Cardinal – der erste All-in-One-PC von Microsoft.

Microsoft soll seinen ersten Surface All-in-One-PC auf einem Hardware-Event Ende Oktober 2016 vorstellen. Dabei sollen auch die Hardware-Partner von Microsoft neue Windows-10-Geräte vorstellen. Der Hardware-Event soll sogar einen eigenen Codenamen tragen: "Project Rio".

Der Hardware-Event soll in der letzten Oktober-Woche stattfinden, vielleicht am 26. Oktober, einem Mittwoch. New York City wird als Ort des Events gehandelt.

Surface Cardinal

Das dabei von Microsoft erstmals gezeigte komplett neue Surface-Produkt soll laut der Microsoft-Kennerin Mary Jo-Foley unter dem Codenamen "Cardinal" laufen.

All-in-One-PC mit Windows 10

Surface Cardinal soll Jo Foley zufolge ein All-in-One-PC mit Windows 10 und Perceptive Pixel-Technologie sein. Cardinal soll den Schreibtisch des Benutzers in „ein Studio“ verwandeln – was auch immer damit gemeint sein soll. Dabei könnte es sich auch um eine preiswerte Endconsumer-Version des hochpreisigen Surface Hub handeln.

Microsoft soll Cardinal mit bis zu drei unterschiedlichen Bildschirmgrößen anbieten, die Rede ist von 21 Zoll, 24 Zoll und 27 Zoll. Das Cardinal könnte in erster Linie für Endanwender und Privatkunden gedacht sein.

All-in-One-PC mit Touchscreen günstig selber bauen

Außerdem könnte Microsoft auch kleine Verbesserungen an den Surface-Tablets vornehmen, wie neuere Prozessoren zum Beispiel. Mit einem komplett neuen Surface Book 2 oder einem Surface Pro 5 rechnet die Microsoft-Expertin dagegen erst für das Frühjahr 2017.


0 Kommentare zu diesem Artikel
2220287