18822

Yahoo-Suche mit integrierter Sicherheitsfunktion

24.06.2008 | 10:19 Uhr |

Yahoo hat seiner Suche eine neue Sicherheitsfunktion spendiert, die Anwender beim Surfen im Internet schützen soll.

Die Suchmaschine Yahoo bietet mit "SuchScan" nunmehr eine neue Sicherheitsfunktion an, die Anwender vor potentiell gefährlichen Websites bei den Suchergebnissen warnt. Websites, die Anwender lieber nicht besuchen sollten, werden in den Suchergebnissen markiert. Yahoo nutzt dabei bei seiner Suche die selbe Datenbank, die auch das kostenlose Siteadvisor von McAfee zur Kennzeichnung gefährlicher Websites nutzt. Im Gegensatz zu Siteadvisor müssen Anwender für "SuchScan" in der Yahoo-Suche allerdings keinerlei Plug-In oder Anwendung installieren.

Bei "SuchScan" haben die Anwender die Möglichkeit, in den Einstellungen festzulegen, dass Yahoo bei den Suchergebnissen grundsätzlich Websites nicht auflisten soll, die als gefährlich eingestuft werden. Alternativ können die fraglichen Suchergebnisse auch mittels eines Icons markiert werden oder die Sicherheitsfunktion ganz abgeschaltet werden. Standardmäßig ist die Sicherheitsfunktion bei der Yahoo-Suche aktiviert. "SuchScan" kann derzeit Siteadvisor noch nicht gänzlich ersetzen. Letzteres bietet weitere Funktionen, wie beispielsweise sichere Such- und Surfbewertungen und einen erweiterten Schutz vor Phishing-Websites. Es ist allerdings anzunehmen, dass Yahoo mit der Zeit "SuchScan" erweitern wird.

Firefox besitzt seit der Version 3.0 ebenfalls über einen integrierten und auf Google-Technologie basierenden Surf-Schutz . Dieser blendet immer dann eine Warnung ein, bevor der Anwender versucht, eine als gefährlich eingestufte Website anzusurfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
18822