59486

Superrechner: Kieler Uni bekommt 64-Bit-Linux-System

28.01.2004 | 13:26 Uhr |

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel geht heute ein neuer Hochleistungsrechner in den regulären Produktionsbetrieb: Das 64-Bit-Linux-System SGI Altix 3700 mit 128 Prozessoren, einem Arbeitsspeicher von 512 Gigabyte sowie einer Speicherkapazität von etwa 11 Terabyte. Die theoretische Spitzenleistung soll bei 665 Milliarden Gleitkommaberechnungen pro Sekunde liegen.

An der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel geht heute ein neuer Hochleistungsrechner in den regulären Produktionsbetrieb: Das 64-Bit-Linux-System SGI Altix 3700 mit 128 Prozessoren, einem Arbeitsspeicher von 512 Gigabyte sowie einer Speicherkapazität von etwa 11 Terabyte.

Die theoretische Spitzenleistung soll bei 665 Milliarden Gleitkommaberechnungen pro Sekunde liegen und die Uni verspricht sich einiges von dem Hochleistungsrechner, der die Kieler Uni in die "TOP 500" - die Bestenliste der 500 schnellsten Supercomputer - bringt.

"Ich bin außerordentlich froh über diese neue Maschine", so Dr. Steffen Richter, Kanzler der Universität, "sie ermöglicht uns in der Forschung nicht nur ein schnelleres Arbeiten, sondern auch den Angang neuer Problemstellungen. Der Service für die Wissenschaftler der Uni und ihrer angegliederten Institute kann in ganz neue Größenordnungen vordringen. Das wird auch bei zukünftigen Berufungsverhandlungen eine Rolle spielen."

Einsatzgebiete für den Großrechner gibt es genügend: Sowohl in der Klimaforschung als auch in den Geowissenschaften (Stichwort: Erdbebenforschung) und in der Physik und Chemie besteht Bedarf für enorme Rechnerleistungen.

Neben den Wissenschaftlern sollen aber auch Studierende von dem neuen System profitieren: Durch den Umgang mit dem Großrechner sollen sie beispielsweise zusätzliche Qualifikationen erwerben können.

www.top500.org

"Top 500": Supercomputer von NEC weiter ungeschlagen (PC-WELT Online, 17.11.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
59486